Dezidierte Stellungnahme zu „Warum jetzt doch ein Blog, muss das denn sein?“

Eigentlich wollte ich ja lebenslänglich als Kommentargeist mein Unwesen treiben, hier und da mal mit den Ketten rasseln, schnell mal einen Zwischenruf von den hinteren Rängen loslassen und dann wieder in den Weiten des Internets – vier Häuser, ne Kneipe und ein Edeka-Markt – verschwinden. Außerdem hat man als Kommentargespenst eine gute Krankenversicherung inclusive Zahnarzt-Bonusheft und sonntags auch mal frei. Plus sechs Wochen bezahlten Urlaub und ein Mofa einen Firmenwagen.
Warum ich dann doch beschloss, diesen exklusiven VIP-Sonderstatus zu ändern, so genau weiß ich das jetzt selbst nicht mehr.
Schuld daran sind natürlich immer die Anderen, wer sonst? Schuld ist in erster Linie Herr Matt von der Rückseite der Reeperbahn, der mich wochenlang mental bearbeitete und mich per Blogeintrag, Telepathie und Kommentare in das öffentliche Bloggen trieb, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke. Schuld ist auch Herr Olaf, mit dem ich hinter der Reeperbahn seitenweise lange Kommentare schrieb, die fast das Blog von Matt zum Explodieren gebracht haben, und bei dem ich mich auch herzlich bedanke. Schuld ist auch Herr Neobazi, der mich in den Rang eines Profilers für den BaziND erhob und meine Agententätigkeit so sehr lobte, dass ich völlig dem Größenwahn verfiel und nicht länger im Untergrund arbeiten wollte. Danke, Herr Oberbaziot!
Ein bisschen Schuld ist auch Herr German Psycho, der mir in Sachen Nachbarschaftsstreit, weswegen ich psychisch etwas lädiert war, eine schnelle Chromaxt und saubere Lösung in Aussicht gestellt hat. Danke!
Derartig beflügelt, waren es dann noch die Worte von Miss Helga, die mir den Rest gaben: Just! Do! It!  
Und da hab ich dann einfach gebloggt.
  

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Blogmeta-Internetphilosophie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Dezidierte Stellungnahme zu „Warum jetzt doch ein Blog, muss das denn sein?“

  1. Matt schreibt:

    Endlich bin ich mal an etwas schuld, worauf ich stolz sein kann.
    Kommt sonst eher selten vor.

  2. Anna Nuehm schreibt:

    Na, einmal ist immer das erste Mal. Schuld ist immer gut, wenn man sie abwälzen kann, oder wenn man einfach stolz drauf ist. Ganz einfach. :-)

  3. Neo Baziot schreibt:

    Als Agentin sind Sie nun leider verbrannt. Wir werden eine Weile Gras drüber wachsen hören und ggf. eine Reinkarnation vornehmen.

    Herzlichen Glückwunsch zur Geschäftseröffnung. Erbitte KFZ Code für Blogroll.

  4. Anna Nuehm schreibt:

    Wie, ich bin verbrannt? Das kann doch gar nicht sein! Mist.
    Anfängerfehler von mir. Ich sags ja, Größenwahn!

    Herzlichen Dank für die Glückwünsche und die ehrenvolle Aufnahme in die Blogrolle.
    KFZ ist AC.

  5. misshelga schreibt:

    Wie? DER Matt? Juchuuu, wie geht’s Dir denn meen Jong?? Lange nichts gehoert :-))))

  6. Olaf schreibt:

    Frau Anna –
    so viele Schuldige, ich fühle mich geehrt in diesen Reihen.
    Eine schöne Woche für Sie !
    Für alle.

  7. German Psycho schreibt:

    Ich finds ja schön, daß ich irgendwie auch ein bißchen schuld bin. Danke. Und dann auch gleich noch mit einer so guten Begründung.

    Jetzt machen wir Sie noch ganz schnell zum A-Blogger, dann können wir uns öffentlich „dissen” und werden alle ganz furchtbar reich und berühmt.

    Hmm.. vielleicht auch nicht.

  8. Anna Nuehm schreibt:

    @Olaf, es ist immer sehr schön, so nette Schuldige zu finden, auf die man alles abwälzen kann. :-)
    Ihnen auch eine schöne Woche!

    @German Psycho: Also Schuld, wem Schuld gebührt. Keiner kommt hier schuldlos davon. :-)
    Auf der Begründung werd ich bestimmt noch weiter herum hacken. Nachbarn- das hat Potential. :-)

    Mit dem Berühmtsein ist das ja so eine Sache, die Schattenseiten erlebte ich ja bereits heute morgen.
    Reich wäre ja noch okay, aber muss ich mich dann in „Don Nuehm“ umbenennen? Oder in „Don Winkelsen-Nuehm“?
    Hmmm… Sie sagen es…

  9. Don Nerwtter schreibt:

    Sie haben Recht: Eine Namensänderung wäre sicherlich eine der ersten und wichtigsten Maßnahmen auf dem Weg zu Ruhm, Macht und Stumpfsinn.

    Vielleicht bleiben Sie besser doch beim „Hmm”.

  10. Anna Nuehm schreibt:

    Don Hmm? Klingt das nicht ein bisschen… hm?
    Ich dachte ja eher an Don.. hm.. Don Nuehmsen?
    Don A. Gramm?

    Don Nerwtter! War das nicht der Pate aus Don Calzone? :-)

    Ach wissen Sie, Ruhm und Macht können auch schnell langweilig werden. Mit dem Stumpfsinn ist das natürlich ne ganz andere Geschichte.

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s