Berühmte Filmdialoge (1)

Spock und Captain Kirk stehen auf der Brücke und schauen aus dem Fenster.

kirk_spock01_jpg-for-web-normal.jpg
(Foto: http://www.startrek.com)

Spock: „Fassziniiiiiiiierend, Captain Kirk… Diese unendliche Weite des Weltalls… Wir sind alle nur kleine Pünktchen am Rande des Universums…“
Kirk: „Jaja… also mir hat das Essen in der Kantine heute gar nicht geschmeckt… Linsensuppe.. aber so was von fade.. und dann noch total verkocht.. igitt…“
Spock: „ und schon Heisenberg hat in seiner Theorie von der Unschärferelation gesagt…“
Kirk: „… der Nachtisch war ja total daneben, wie hieß das noch mal? Terrammersuh.. oder so… viel zu viel Ammerretter… oder wie das heißt…“
Spock: „… dass die kleinsten Messgrößen eines Teilchens nicht gleichzeitig beliebig genau bestimmt werden können, weil…“
Kirk: „… ich finde, diese karierten Tischdecken könnten die auch mal wechseln.. immer kariert, kariert, kariert! Ja, sind wir denn hier in Bayern, oder was?“
Spock: „…sie prinzipiell divergieren und genialerweise nannte er das Unschärferelation und…“
Kirk: „Könnten es nicht mal gestreifte sein? Gestreift wäre auch sehr schön. Oder geblümelt. Ja, geblümelt. Wie bei meiner Oma, früher…“
Spock: „…wir Vulkanier haben uns ja auch schon mit der Wellennatur der Teilchen beschäftigt, aber Quantenphysik war uns dann irgendwann zu langweilig und wir machten uns an die Erforschung der…“
Kirk: „… Linsensuppe, meine Oma hat vielleicht ’ne fabelhafte Linsensuppe… also das war ’ne Linsensuppe, die hat da immer Essig reingetan, oder war es Maggi? Ne, Maggi gab’s ja damals noch nicht… vielleicht auch ’nen Schuss… hm… hmm… hmmm…“
Spock: „… Atomenergie. Die Energie-Zeit-Unschärferelation war dann doch reizvoller und wir experimentierten erfolgreich damit herum…“
Kirk: „Pfeffer? Knoblauch? Oder Salz?“
Spock: „… bis es zu diesem Unfall kam, der meinen Heimatplaneten leider völlig…“
Kirk: „ Spock, wie heißt dieses eine Gewürz noch mal? Das so riecht, wie meine Socken, wenn ich sie zwei Wochen am Stück getragen habe?“.
Spock: „……….
… Estragon?“
Kirk: „ Genau, Spock, Sie Teufelskerl! Wenn ich Sie nicht hätte, also was Sie alles wissen!“
Spock: „………..“

Kirk: „Spock, ich glaube, dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.“
Spock: „Captain, ich glaube, das war aus einem anderen Film.“

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Filmdialoge and son stuff veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Berühmte Filmdialoge (1)

  1. Erdge Schoss schreibt:

    Stimmt, liebes Fräulein Nuehm, bei Oma gab’s immer die kariertesten Tischdeckchen. Linsensuppe bei meiner Oma war allerdings nicht ganz so lecker wie bei Herrn Kirk. Aber man kann ja nicht alles haben … Dafür war der Kirschstreusel der beste der Welt. Ach was: des gesamten Universums.

    Habe die Ehre
    Ihr Erdge Schoss

  2. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Erdge Schoss,
    ich sehe mit Freude, dass Sie ein Kenner der Materie sind, besonders von kariertesten Tischdecken.
    Und bester Kirschstreusel des Universums, das muss der Kirk Ihnen erstmal nachmachen, bzw Kirks Oma Ihrer Oma. Aber ich glaube, da wird sie sich vergeblich abmühen!

    Habe ebenfalls die Ehre,
    Ihre Anna Nuehm

  3. 500beine schreibt:

    Eine richtig gute Linsensuppe,
    das ist wie Stöbern
    in einem kleinen See,

    und es gehört natürlich Essig
    UND
    Maggi rein.

    (Tut mir übrigens Leid,
    dass Du jetzt am Stock gehst,
    das war nicht meine Intention,
    andererseits: warst du das nicht
    auch schon zuvor? Als Stöcklerin?
    Am Stock?)

    Na, nichts für ungut,
    500

  4. Anna Nuehm schreibt:

    @ 500 Beine
    Essig und Maggi, sehe ich genauso. Viiiieeeeel Maggi, ist herrlich ungesund aber tötet alle Bazillen ab, was dann wiederum sehr gesund ist.

    Und das Bild mit dem See finde ich sehr schön.

    (Mit dem Gestöckel: Als semiprofessionelle, nichtmilitante Halbstöcklerin seh ich das Ganze sehr sportlich.
    Ich geh ja nur so’n bisschen spazieren und trag die Stöcke ein wenig an der frischen Luft herum, so zum Auslüften, damit die nicht rosten. Mein Hauptsportgerät ist ja eher der mitlaufende Hund. :-)

    Von daher, alles gut.)

    Anna

  5. Halapoik der Schlichter schreibt:

    Halapoik op Padrolllie.

    „Jauuu, ick küm allwedder“!

    Wenn ich schlichtend eingreifen darf?
    Im Linsensuppensee haben natürlich Wurzelstückchen
    und anderes Siliege vom Peter zu schwimmen.
    Das non plus ultra wäre die einer Mooreiche gleich dicht
    unter dem Suppenspiegel schwimmende Scheibe schweinener
    Bauch. Dem Messergabelwerk harrend.
    Dat wüllt ick ook eten.

    Sie gehen am Stock Frau Anna????

  6. MC Winkel schreibt:

    Wieso lachen Leute über Bulli?
    Nur mal so.
    Völlig off-topic.

  7. Anna Nuehm schreibt:

    @Herr Halapoik, greifen Sie ruhig beherzt ein, obwohl ich Ihren Vorschlag mit der schwimmenden Moorleiche in der Suppe ein wenig nekrophil kannibalistisch fand, aber das macht ja nix! Jeder nach seinem Geschmack! :-)

    Am Stock deswegen: ab und zu betreibe ich eine softe Form des Nordic Walking, nicht zu verwechseln mit Mördic Würging, Mörderic Mobbing oder Mörderic Wörking.
    500 Beine hat diese Unsitte des Erdolchens zufällig vorbeigehender Spaziergänger durch Mörderstöcke zu Recht kritisiert.
    Ich schlendere ja immer nur so lässig mit meinen Stöcken durch den Wald, letztens hab ich sogar einen verloren und es fiel mir erst drei Wochen später auf.

    @Mc Winkel,
    das weiß ich auch nicht!

    Ich hab aber auch schon über Bulli gelacht. Aber mein Humor ist ja so ziemlich einfach gestrickt, ich lach ja über alles. Am Liebsten über mich selbst.
    Was bleibt einem auch anderes übrig?

  8. Horion schreibt:

    Liebe Anna,

    bisher war ich – angesichts ihrer Kommentare bei Herrn Matt – verblüfft über ihre Geschmackssicherheit. Doch nun habe ich sozusagen ein Haar in der Suppe gefunden:
    Maggi in Linsensuppe?!! Brrr…

    *Kopfschüttelnd*
    Horion

  9. Anna Nuehm schreibt:

    Lieber Horion,
    ich kann Ihr Kopfschütteln sehr gut verstehen, denn Sie sind bestimmt kein Saarländer, so wie ich.

    Saarländer werden von Geburt an mit der Maggiflasche aufgezogen, Muttermilch gibts erst später.

    *Nickend*
    Anna :-)

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s