Nützliche Erfindungen der Menschheit: Die Lüge

Die Lüge wurde am 18. Mai 130.000 vor Christus erfunden und das ging so:

Eine Sippe von Neandertalern lungerte gemütlich und gedankenlos am Feuer herum, als Frau Neandertaler einen kritischen Blick auf ihre imposanten Hüften warf, diesen auf ihre stämmigen Beine erweiterte und plötzlich und unvermittelt ihren neben ihr lungernden Mann fragte: „Findest du, dass ich zu dick bin?“
Diesem fuhr ihre Frage wie ein Blitzschlag in die Magengrube, er stoppte seine Hand, die gerade noch im Begriffe war, ein Stück Fleisch in seinen Mund führen zu wollen. Wie eingefroren blieb sie in der Luft stehen. Leicht zitternd.
Die Sippe hielt den Atem an, die Welt hielt den Atem an, ja, sogar das auf dem Feuer schmorende Mammut hielt den Atem an. Man hätte eine Maus husten hören können, wenn sie zu dieser Zeit schon existiert hätte.
Dem Neandertaler gingen blitzartig und simultan tausend Gedanken durch den Kopf: „Frau“, „böse“, „aua“, „Schädel“, „Keule“, kein Sex“, „aua“ und parallel dazu liefen vor seinem inneren Auge die Bilder seines Lebens ab: Neandertaler als Baby am Lagerfeuer, Neandertaler als Kind am Lagerfeuer, Neandertaler als junger Mann am Lagerfeuer und schließlich, etwas beunruhigend, Neandertaler tot am Lagerfeuer.
Und gerade als er zu der Stelle mit dem „tot“ kam, verknüpften sich wie von Zauberhand, revolutionär und wegweisend für die gesamte Menschheit, seine drei vorhandenen Synapsen in seinem Gehirn neu, was sich in einem durchaus hörbaren „KLICK“ äußerte, und es entfleuchte aus seinem Mund ein klares und entschiedenes:
„Nein.“
Dann führte er mit einer sowohl wild entschlossenen, als auch elegant und leicht dahinfließenden Bewegung seine Hand mit dem Fleisch zum Mund. Und aß.
Stille.
Stille.
Dann plötzlich – aufbrandender Jubel!
Frau Neandertaler umarmte und küsste ihn, warf ihn dann zu Boden! Die Sippe, erst verdutzt, dann begeistert, dann euphorisch, brach in lautstarken und tosenden Jubel aus, der auf Orkanstärke anschwoll! Freudentänze! Sie zeigten mit den Fingern auf ihn und versuchten, es ihm gleichzutun, aber mehr als ein „nnn!“ oder ein „n-n-n!“ brachten sie nicht heraus.
Und nur das auf dem Feuer schmorende Mammut fluchte wutentbrannt (!) vor sich hin: „Scheiße, warum ist mir das nicht eingefallen? Hätte ich nur gesagt, ich bin kein Mammut, sondern ein Känguru!“
Es wurde noch ein rauschendes Fest, das sieben Wochen dauerte und in dessen Folge der Neandertaler erst zum König gekrönt und dann der Einfachheit halber zum neuen Gott ernannt wurde. Ihm zu Ehren wurden Lieder gesungen, Bilder an die Wand gemalt, und alle Höhlenmalereien, die jemals entdeckt wurden, hatten diesen einen Vorfall als zentrales Thema.
Immer wieder musste er sich vor der Sippe in Positur stellen und zu ihrem Amüsement und ihrer grenzenlosen Bewunderung das eine Wort sagen: „Nein.“ Und immer wieder brachen sie in nichtendenwollenden Jubel aus.
Herrn Neandertaler wurden sofort 1000 neue Frauen an die Seite gestellt und er verstreute in den darauf folgenden Jahren seines schönen Lebens seine wertvollen Gene und damit auch die Begabung zur Lüge in alle Himmelsrichtungen und auch in die ganze Welt hinaus.

Somit war er nicht nur der Erfinder der Lüge, sondern auch der Religion, genauer gesagt des Monotheismus und ganz wichtig, der Polygamie. Zuzüglich aller bildenden Künste, die daraus entstanden und auch der Kunstgeschichte, der Kunstkritik und dem Feuilleton, also auch der Zeitungen, der Literatur und dem Buchdruck und konsequenterweise, last but not least, auch des Internets.
Und das alles mit einem einzigen Wort! Das muss man sich mal vorstellen.

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Anna N.s unverständlichste but wertvollste Weisheiten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Nützliche Erfindungen der Menschheit: Die Lüge

  1. Ad schreibt:

    hm. dabei habe ich mir immer eingebildet, gerade die neandertaler wären das ehrlichste menschenfolk gewesen. so einer hätte die fragende alte einfach erschlagen…

    ;-)

  2. MoosP schreibt:

    „nein“

    Im Grunde passt das ja auf jede Frauen Frage, die ihr aussehen betrifft.

    „bin ich zu dick?“
    -> nein

    „hast du eine andere?“
    -> nein

    „gehst du mir fremd?“
    -> nein

    VORSICHT jedoch, wenn du Frau heimlich andere Fragen untermischt.

    „liebst du mich noch?
    -> nein…. error…. Systemausfall….

    „findest du mich noch attraktiv?“
    -> nein… (an dieser Stelle besser in Sicherheit bringen)

  3. karl schreibt:

    Ganz großes Tennis!

  4. MoosP schreibt:

    Tennis?
    Sie meinen den Sport wo 22 Mann dem Ball hinterher laufen? Ja, da sagt man Frauen auch lieber: „willst du das ich mitgehe? – NEIN!“

  5. Anna Nuehm schreibt:

    Ad,
    da haben Sie auch zu 100% Recht. Leider führte dieses grundehrliche Verhalten *Keule auf den Kopf
    zu einer Verknappung der Neandertalerinnen und somit konnte man mit der Lüge gerade noch mal die Kurve kratzen, bevor die noch junge Menschheit schon wieder ausstarb. :-)

    Marc, aaah, verstehe, immer nur „nein“. Soso. ;-)
    Die Schwäche in deinem System hast du aber selber erkannt, gell. Unterhaltungen sind ein Minenfeld, ich sags dir, da braucht es einen ganz feinen Navigator und keinen Antwortroboter!
    :-)

    Karl, danke! Freut mich. :-)

    Marc, nee, Karl meint das Spiel mit dem einen Ball, bei dem ein Netz in der Mitte ist.
    Warum gibts das beim Fußball eigentlich nicht?
    *duck

    Schöne Grüße,
    Anna :-)

  6. MoosP schreibt:

    Ein Ball und ein Netz in der Mitte??
    ACHSO!!! Volleyball!!! Ja, das kenn ich auch!!

    wieso es beim Fußball kein Netz gibt? Gibt es doch, zwei sogar. Was glaubst du denn was hinten an einem Tor dranhängt?

    Najaaaa, immer „nein“ stimmt ja auch nicht. Nur grade wenn Fragen zum Thema „Figur und Aussehen“ kommen, kann eine kleine Notlüge leben retten. Sowohl das eigene, als auch das der Frau. Mal ehrlich, erwartet ihr denn wirklich ein „ja“ auf die Frage „bin ich zu dick?“ oder „hast du eine andere?“?

    Mal im ernst, Frauen machen das auch. „Schatz war ich gut?“
    – *räusper* „ja sicher schatz, total klasse!“
    Hintenrum wird aber dann im Frauengespräch erläutert, das der Mann doch nicht so der Knaller ist, wie man ihm verklickern möchte.

  7. ettoreschmitz schreibt:

    Einen weiten Bogen, liebes Frl. Nuehm, spannen Sie da – der pfeilgrad zur augenbrauenhochziehenden Frage meines „lieben“ Freundes Michael führt:“Na, Schmitz, stehst wieder gut im Futter derzeit, was?“.
    Und damit in die schiere Verzweiflung desjenigen, der offenbar zeitlebens im falschen Film mitmacht, das aber volles Rohr, ehrlich!

    Herzlich
    Ihr
    Rainer Werner Schmitzbinder

  8. Anna Nuehm schreibt:

    Marc, ach, stimmt, beim Fußball gibt es auch Netze! Mann! Ich mal wieder…
    Ohne Notlügen wäre die Menschheit schon nicht mehr da.
    Habe letztens einen Artikel gelesen, man lügt so 300 mal am Tag. Aus „sozialen Gründen“. Was auch immer das heißt..
    Also ich ja nicht!
    :-)

    Herr Schmitz, das ganze Leben ist ein einziger falscher Film!
    Tja, wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr!
    Lügen sind halt das Schmieröl im Getriebe der Sozialisation ;-)
    Herzlichst
    Ihre Anna Darwin :-)

  9. MoosP schreibt:

    Anna, du als sozialdarwinistin kannst dich ja nicht mit allem beschäftigen. Netze beim Fußball sind doch nur nebensächlich ist doch klar.

    Wir Lügen 300 mal am Tag? Ich lüge nie!!!! (1/300 geschafft)

    Mensch, Herr Schmitz, haben sie denn wenigstens gekontert?
    „Ja, stimmt hast recht. Son kleiner Michael passt aber immer noch rein und wenn du noch so einen Kommentar bringst, gibt es in Deutschland einen neuen Fall von Kanibalismus!!!“

  10. Anna Nuehm schreibt:

    Alemannia braucht keine Netze, zumindest nicht beim gegnerischen Tor. *muahahaha
    :-)

  11. MoosP schreibt:

    Ruhe! Sowas will ich hier nicht lesen müssen. Alemannia ist ne super Mannschaft klar? ;)

    „Diego“ Buchwald wirds schon richten.

  12. Anna Nuehm schreibt:

    Wenn du es sagst, bzw schreibst, dann werde ich auf deine sensiblen Fußballergefühle Rücksicht nehmen!
    Ist Alemannnia eigentlich jetzt schon wieder abgestiegen? So nach drei Spielen? Oder dauert das noch?

    ;-)

  13. MoosP schreibt:

    Du weisst nicht viel von Fußball oder? ;)
    Aachen befindet sich auf Platz 10 momentan.
    Nicht nach 3 Spielen sondern 6 ;)

    JA! Aachen rackert sich wieder hoch. Morgen Abend wird erstmal Paderborn gerupft, ist doch klar!!!

  14. Erdge Schoss schreibt:

    Was, liebes Fräulein Anna, wenn Herr Taler
    nichts sagte als die Wahrheit?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  15. Anna Nuehm schreibt:

    Marc:
    „Du weisst nicht viel von Fußball oder? ;)“
    Vorsichtig, vorsichtig! Die Adoption ist noch nicht rechtskräftig, ich kann immer noch vom Kauf zurücktreten und dich auf die Transferliste setzen! ;-)
    Aachen spielt bald in der Oberliga. Aber dann steigen sie weiter ab… :-)
    oheimlich, Anna

    Lieber Herr Erdge,
    ich hatte mir schon ernsthaft Sorgen um Sie gemacht, da Sie verschollen waren, aber nun sind Sie ja wieder da!
    Was für ein Glück.

    Ihre Annahme bezüglich Herrn Talers „Wahrheit“ ist aber mehr als gewagt, wenn nicht sogar eine klitzekleine Beschönigung.
    Herr Erdge, kann es sein, dass Sie posthum noch von hier aus mit Frau Taler flirten, Sie Tausendsassa?
    RESPEKT!
    Herzlich
    Ihre Anna Nuehm

  16. Leo Ramón schreibt:

    btw, der Text ist sehr geil…

  17. S-achte schreibt:

    Sach mal, Frau Darwin,
    hat der Typ dann 130.000 Jahre später eigentlich einen direkten Nachfahren gehabt? So um den 24.12. müßte das gewesen sein …
    Und konnte der nach diesen vielen Jahren noch remote zeugen, also quasi wie Kollege Zeus das ja auch immer mal wieder vorgemacht hat? Obwohl, der hat sich ja immer selbst bemüht. Macht auch mehr Spaß, denke ich!!
    Nur so interessehalber …
    *grübel*
    Roland

  18. Anna Nuehm schreibt:

    @ leo, danke, das freut mich. :-)

    @ Herr S-achte,
    Wir ALLE sind direkte Nachfahren dieses Typs. Alle. Du. Ich. Wir. Einfach alle. 300 mal am Tag!

    Neandertalige Grüße,
    Anna ausm Tal

  19. S-achte schreibt:

    Ich weiß nicht, ich glaub, bei der Beschreibung, und wenn das so stimmt,
    Hach, ich glaub, vielleicht dann noch in leggins, oder so,
    Hm, ich weiß nicht, ob sich mir ’nein‘ eingeschaltet hätte;-)
    Gibt’s noch einen anderen Zweig, wo dann also ich vielleicht?
    Hergekommen oder eingeschwebt?
    Nee? Nicht?
    Ohauahe
    Na denn
    Roland

  20. Anna Nuehm schreibt:

    Roland!! Leggins! Biste noch zu retten!
    Okay, also wenn du darauf bestehst: Du allein stammst nicht von den Neandertalern ab, sondern bist eine Genmutation vom Mammut auf dem Feuer. Das hat auch nicht gelogen. Zufrieden?
    :-)

  21. S-achte schreibt:

    Ooops, je nun, das vielleicht nicht, aber verputzt ist es doch auch schon seit 132.000 Jahren, oder? Hat es da noch zeugen können oder war es schon so alt, als es auf dem Spieß hockte, daß das mit dem Zeugen schon vorher war?
    Dann mein Beileid an die Esser;-)
    Ich sag dann einfach mal ’nein‘ und die Emanzipation hat mich wieder! Ich werd das nicht mehr los in dem Leben!! Puh!!!
    ;-)
    Grüßle
    Roland

  22. Anna Nuehm schreibt:

    Es hatte natürlich vorher noch gezeugt, das ist doch wohl klar. Alles andere wäre unlogisch. ;-)
    Roland, merk dir das mal: Als Mann hast du, egal wie du die Frage beantwortest, so oder so verloren . ;-)
    Grüßle, Anna

  23. S-achte schreibt:

    Nee, nee, das war früher so, als ich noch auf Brautschau war!
    Drum bin ich aber Einzelkämpfer! Wie meine Shanghai Freundin Annie meinte: Alone is better!!
    ;-)
    *einsamerpfeiferpfeiftliedausspielmirdasliedvomtod*

    Damit in die Nacht!
    Süße Träume!
    Roland

  24. Anna Nuehm schreibt:

    Da hat sie mal Recht, die Annie, ALONE is better! Jawoll! Meine Rede! Oder Polygamie!

    Und ich pfeif dazu mal *packdiebadehose ein
    Träum was Nettes ;-)
    Anna

  25. ettoreschmitz schreibt:

    Lieber MoosP:
    JA! Aachen rackert sich wieder hoch. Morgen Abend wird erstmal Paderborn gerupft, ist doch klar!!!
    Wir hier, sozusagen fast in Hoffenheim, Nachbarn von Herrn Hopp, lächeln jetzt aber relativ milde aus dem Kraichgau da hoch….
    Aber sonst sind Sie lieb: schade, daß ich Sie nicht dabei habe, ständig, als Schlagfertigkeitstrainer, Sackzement!

    Herzlixt
    Ihr
    1899 Ho-ho- Schmitz

  26. Pingback: Club der halbtoten Dichter » Wer lang hat, läßt lang hängen.

  27. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Schmitz, gell, der MoosP ist einer! Das ist mal einer! Schlagfertig wie nix zwo drei.
    :-)

    Herr Neobazi vom Club,
    ich freu mich gerade sehr *schnüff!
    Danke! :-)
    Herzlichst, Anna

  28. Joshuatree schreibt:

    Und was wäre – im Umkehrschluss – Wahrheit?

    Tschuldigen Sie, wenn ich solche Fragen stelle, es ist mir aber stets ein innerer „Zwang“.

  29. Anna Nuehm schreibt:

    Werter Herr Joshuatree, schön Sie zu lesen.
    Stellen Sie ruhig Fragen, ich versuche auch sie ernsthaft zu beantworten.
    Okay: Es ist fraglich, ob man eine gedanklich sehr wackelige Konstruktion die „Lüge ist eine nützliche Erfindung“ überhaupt in einen Umkehrschluss wandeln kann, der da lauten müsste, das Gegenteil von Lüge, die Wahrheit, ist eine sinnlose Erfindung.
    Kann man Lüge überhaupt erfinden? Eher nicht.
    Kann man Wahrheit erfinden? Auf keinen Fall.

    Wenn auch unsere Vorfahren hingingen und im Zuge der sozialen Interaktion bemerkten, dass Beschönigungen, Beschwichtigungen nützlich sein können und darum auf die Lüge verfielen, sie über die Jahrtausende auch perfektionierten, und heute bis zu 200 mal pro Tag Gebrauch von ihr machen, so kann kein Mensch „Wahrheit erfinden“.
    Wahrheit existiert per se.
    Wahrheit steht also außerhalb jeder Bewertung als „nützlich“, „sinnlos“ oder „erfunden“.
    Wahrheit ist.
    Schöne Grüße,
    Anna :-)

  30. Pingback: Nützliche Erfindungen der Menschheit (3): Das Tattoo (1) « Anna Nuehm

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s