Urlaub!

Ich bin urlaubsreif. Ich bin urlaubsreif. Ich bin urlaubsreif.

Man ist urlaubsreif, wenn man alles dreimal hintereinander schreibt, in der Öffentlichkeit laut herumjammert, sinnlose Beiträge von sich gibt – noch sinnloser als sonst und das will schon was heißen – und aus allen Feedreadern der Welt fliegt, in denen man zwar sowieso nicht steht, aber es könnte ja immerhin doch sein, oder? So ganz hypothetisch. Und das riskiert man einfach so!
Mann, ich trau mich heute aber mal was. Ganz schön verwegen! Haha.
Und es wird sogar noch besser, ich schreibe diese Beiträge einfach so, ohne groß nachzudenken, nicht, dass ich das sonst täte, aber ich versuche sonst wenigstens den Schein zu wahren und Gedankengänge vorzutäuschen. Heute aber nicht. Liveblogging, nennt man das.
Ich habe den letzten Beitrag sogar, und jetzt halten Sie sich fest, in den Werbepausen von „König Arthur“ geschrieben, warum heißt er eigentlich Arthur, ist das eine Eindeutschung, na immer noch besser als Adolf Fritz oder so. Und das fände ich, wenn ich Sie wäre, was ja zum Glück für Sie nicht so ist, ganz schön despektierlich von mir!
Immerhin lesen Sie hier auch meine Beiträge am Stück und machen nicht nebenbei Ihre Steuererklärung oder kaufen bei ebay neue Socken, das will ich wenigstens schwer hoffen. Für Sie!
Vielleicht benenne ich mich auch aufgrund der unerhörten Ereignisse dieses Abends ganz spontan in „Werbepausenblogger“ um, man weiß es nicht. Auf alle Fälle schwebt momentan über allen meinen drei Lesern das scharfgeschliffene Schwert meiner anarchischen Spontanität, aber auch meiner zu Recht geheimgehaltenen Liebes- und Jammerlyrik, die noch schlimmer ist, als alles, was Sie bisher von mir gelesen haben.
Kaum vorstellbar? Doch, es gibt immer eine Steigerung.
Immer.

Damit das alles nicht passiert, ich nicht für schwerwiegende Irritationen sorge und Sie womöglich noch alle einfach so duze oder sonst etwas Gefährliches tue, habe ich mich zu einem kühnen Schritt entschlossen:
Nur kurz noch, fandet Ihr fanden Sie auch, dass der böse Sachsenkönig aus dem Film so aussah wie Vadder Abraham von den Schlümpfen, nur halt sehr, sehr böse? So eine Art Darth Vader goes Ritterspiele? Also, ich schon. Dafür sah aber Keira Knightley in ihrem Oberteil, das nur aus zwei Gürteln bestand, sehr bezaubernd aus, auch wenn sie blauweiß angemalt war und mich auch an die Schlümpfe erinnerte. Obwohl die ja total out sind. War das vielleicht einfach eine Schlumpfrevival-Verfilmung und ich hab den Film nicht verstanden? Sieht ganz so aus.

So, jetzt aber in medias res:
Bevor Frau Nuehm, und es wird ganz übel, wenn man von sich selbst in der dritten Person schreibt, bevor sie also in einem Frontalcrash ihr Blog an die Wand fährt, ergreift sie die Gunst der Stunde, alle schlafen, keiner bekommt was mit, und verkündet Folgendes:

Ich fahre in Urlaub!! Morgen. Um zehn Uhr Ortszeit. Oder um elf. Und zwar dahin, wo es kein Internet gibt. Ich möchte aber meinen genauen Urlaubsort geheim halten, damit hier nicht wieder über das Saarland abgelästert wird, noch dazu in meiner Abwesenheit.
So. Jetzt ist es raus.
Na na, nur nicht zu früh freuen: Ich komme wieder.
Also, bis neulich!

Ohne Internet heißt auch, komplett ohne, keine Ahnung, wie ich das aushalten soll. Komplett. Total komplett. Hilfe! Aber ich schaff‘ das schon!

Tschüss und herzlich
Ihre Anna Nuehm

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Zwischendurch abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Urlaub!

  1. Opa schreibt:

    Ja Tschüss bis neulich. Darf ich dir vorher noch schnell das „Sie“ anbieten? Aber nur, wenn Sie Ihnen darüber freuen. Sonst nicht.

  2. Anna Nuehm schreibt:

    Halo Du-Sie,
    das Sie nehm ich dir gleich mal ab, das hängen wir da mal hin. *Sie
    Das macht sich gut da!

    Ich biete Ihnen dann mal das „Euer“ an, oder das „Wir“ *pluralis majestatis.
    Was hätten du denn lieber? :-)
    Anna und bis neulich!

  3. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    das ist ja nett, dass Sie mir noch Musik mitgeben!
    Danke :-)

  4. Matt schreibt:

    Ach klar, gibt’s da Internet. Kein Internet gibt es vielleicht in Darfur oder Burma oder auf dem Mond, aber nicht nicht dort, wo Sie jetzt hinfahren.

    Blogpause also abschlägig beschieden, ex cathedra.

  5. Anna Nuehm schreibt:

    Nein, da gibt es wirklich keins. Null. Nicht mal ein Fitzel Internet, Herr Kardinal Eure Eminenz der Papst.
    Und woher wollen Sie denn wissen, wo ich hinfahre?*hehe- selbstgefälliges Lachen

  6. Matt schreibt:

    Sie fahren bestimmt nicht zu den drei genannten Orten, das schließe ich jetzt mal einfach messerscharf rück aufgrund der Kenntnisse, die ich in den letzten Monaten über Ihre Vorlieben und Gewohnheiten gesammelt habe. Und an den anderen Orten gibt es ja – wie ich beweiskräftig deduktiv ausführen konnte – Internet, und sei es in Form eines so benamten Cafés, via Satellit oder UMTS. Also erzählen Sie mir nix!

  7. Anna Nuehm schreibt:

    AHA! Meine Vorlieben und Gewohnheiten! Jetzt geben Sie also zu, dass Sie ein Dossier über mich angelegt haben! Das ist ja schlimmer als beim BaziND!
    Und dann rauben Sie mir noch meine kläglichen Ausreden! Danke!
    Im Saarland Dort gibt es keine Cafés!

    Ich kann ja per sms Kommentare auf Ihr blog senden, wenn es Ihnen darum geht. Hergottsakra.
    :-)
    Dann richten Sie diese Funktion auch ein! Ich kann aber Ihre Beiträge nicht lesen. Und kommentiere einfach so ins Blaue hinein.

  8. corax schreibt:

    Frau Anna,

    Sie haben Pabst gesagt

    scnr ;-)

  9. Anna Nuehm schreibt:

    Corax, cool! :-)
    haben Sie denn auch das „Und wie du wieder aussiehst, lalalala. schreib dich doch an der Uni ein…“.
    Wie heißt das?

  10. Matt schreibt:

    Sie können auch per Handy auf IHR Blog bloggen! Sogar aus dem Saarland! Jetzt habe ich Sie aber erwischt.

    Ein Dossier ist übrigens völlig unnötig. Das ist alles hier oben drin (tippt sich an die Stirn).

  11. Anna Nuehm schreibt:

    Poah. Das nenn ich mal umzingelt! Bzw ich mich selbst.
    Ich… ich… ich… Dummkopf?

    Ablenkungsmanöver: Und was machen Sie mit allem da oben drin? (tippt sich auch an die Stirn.)
    Das ist doch bloße Überfrachtung der Festplatte, redundante Information, löschen Sie das alles mal.. :-)

  12. corax schreibt:

    Frau Anna,

    stets zu Diensten, die neue Aerzte:
    Und wie du wieder aussiehst Nicht meine Seite, Copyright bedenklich.

    Ergebenst :-)

  13. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax, wunderbar, vielen Dank! Freude. :-)

    Soll ich den link denn später entfernen, oder kann der bleiben?

  14. Ad schreibt:

    tja, und jetzt läuft „king arthur“ wieder und ich warte nicht einmal auf die werbepause, um hier zu kommentieren. ist das jetzt gut, oder schlecht? ;-)

  15. Anna Nuehm schreibt:

    Ad, das ist sehr löblich! Weiter so! :-)

  16. corax schreibt:

    Frau Anna,

    man haftet im Normalfall nicht für fremde Hyperlinks.
    Ich weiß nur nicht wie lange dieser zielführend ist?
    Wat is’n Dampfmaschin?

    Pax

  17. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax, wie gut, dass Sie sich wenigstens mit dem ganzen rechtlichen Kram auskennen. So wie ich. Nicht.

    Ich ernenne Sie hiermit offiziell zu meinem Advocatus internetiensis plus meinem Advocatus ex musica a capella.
    Prost! :-)

    Witzig, die gute alte Feuerzangenbowle. :-)

  18. corax schreibt:

    Frau Anna,

    Ich an Französisch mit Null Punkten wegen Cafeteria als Alternative gescheitert, Geburtshelferdiplom sowie Latinum auch nicht geschafft.

    Advocatus ex musica a capella?

    Heißt das: Außer Volksmusik a la Silbereisen? Oder was?

    Verwirrt zurückgelassen,
    ergebenst (georgisch) Vakhtanguri!

  19. Anna Nuehm schreibt:

    Na, Sie sind einfach mein Musikeinspieler! Da ich das ja selber nicht hinbekomme.. :-)
    Genau, alles außer Silbereisen! Für den Anfang, man muss das aber bestimmt noch genauer eingrenzen.
    Na, ich lasse Sie natürlich nicht verwirrt zurück.
    Noch dazu, da ich jetzt so lange, lange weg bin.
    Und mich auch gleich in die Falle begebe, sonst verschlafe ich noch meinen Urlaub.
    So, dann wünsche ich eine Gute Nacht.
    Und man liest sich. Bis neulich. :-)

  20. Olaf schreibt:

    Gute Erholung und freudige Tage
    wünscht
    Olaf

  21. Anna Nuehm schreibt:

    Danke Olaf, das werd ich machen!
    Anna :-)

  22. Phil schreibt:

    Halt die Ohren steif. Und so. Beim Erholen :-)

  23. Erdge Schoss schreibt:

    Liebes Fräulein Anna, recht so. Fliehen Sie vor dem nasskalten Klima des vorholländischen Schwemmlands, streben Sie der Sonne entgegen, reisen Sie dorthin, wo man keinen Strom und sonstige Verlockungen der Moderne kennt. All das, also nichts, so habe ich mir sagen lassen, fände man im Saarland. Aber von da aus haben Sie es ja nicht weit ins Elsass oder ins Burgund oder sonst einen wunderbaren Landstrich, vielleicht das Saarland selbst …

    À bientôt
    Ihr Erdge

  24. Opa schreibt:

    Euere oder Ihro klingt nicht schlecht und irgendwas mit …enz am Ende (Exzelenz, Eminenz, Renitenz, Inkontinenz, Inkompetenz, Magnifizenz, Impot…, nein das nicht)

  25. Anna Nuehm schreibt:

    Pssst… ich kann einfach diese unbeantworteten Kommentare nicht sehen, es bricht mir das Herz!

    Deshalb hier ganz kurz aus dem Saarland:
    Phil, danke, werd ich machen. Mach ich fast immer! :-)

    Opa: Eure exzellente Renitenz würde mir gefallen! :-)

    Lieber Erdge, wir haben hier Strom, aber nur eine halbe Stunde am Tag! Soeben müssen meine drei Brüder und meine sieben Onkel im strömenden Regen Fahrrad fahren um das Notstromdingens aufzuladen, damit ich Ihnen schnell schreiben kann… krcks..
    Fahrt doch mal schneller, Mann! Das Internet stürzt ab! Mensch jetzt!
    Entschuldigung, das ging jetzt nicht an Sie!
    Ganz schnell also… Seien Sie unverzagt.. krcks… ich bin ja bald wieder da.. und dann.. krcks..
    Herzlich
    Ihre Anna
    Aaaah.. Hilfe, ein Kurzschluss… das Internet brennt… krcks…krcks… over.. out…

  26. corax schreibt:

    Frau A nna bwesend,

    Tags: Urlaub, Chef vom Pabst, Analog, Linksrheinisch, Paläontologie, Seltsames Rumgehopse

    Glück auf und grüßen se den Becker Heinz fallze ihn sehn :-)

  27. misshelga schreibt:

    Huh? was hab‘ ich’n jetzt wieder verpasst? :-)) Wo geht’s hin und mit wem und ueberhaupt bitte?

    greets,
    DD

  28. Anna Nuehm schreibt:

    Danke, Herr Corax, schöner Clip. Und auch so passend.
    Schöne Grüße auch von den glücklichen Kühen hier!:-)
    Glück auf!

    Martin, das weiß ich gar nicht so genau, jetzt wo Sie mich fragen, frage ich mich das plötzlich auch. :-)

    MissHelga! :-)
    Ich bin im Saarland, hier gibts kein Internet. :D
    Na. Fast keins.
    Denn ich muss ja meine 285 Cousins, 730 Onkel und 900 Cousinen besuchen. Und bin voll im Urlaubsstress.
    Ich komme aber bald wieder!
    Mit wem, weißt du ja…
    Liebe Grüße,
    Anna! :-)

  29. misshelga schreibt:

    Ja, dann schoene Zeit und melde Dich bitte wenn Du wieder zurueck bist.

    Greets,
    D

  30. Pingback: Das Saarland existiert gar nicht - Ankes und HGs Blogin

  31. Anna Nuehm schreibt:

    Misshelga, danke, werd ich tun! Kommt ne Imehl! :-)

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s