Warnung an die Leser: Nie mit einem Fahrrad ins Hotel!

Damit Ihnen, verehrte Leser, so etwas Schreckliches nicht passiert, hier ein paar lebenswichtige Tipps auf die Schnelle:
– Lassen Sie sich in fremden Ländern nie von fremden Fahrrädern anblinzeln.
– Gehen Sie nie mit einem fremden Fahrrad mit nach Hause, wer weiß, welches eifersüchtige Motorrad da auf Sie lauert, und dann haben Sie Probleme ohne Ende.
– Andere Länder, andere Sitten: Was bei uns noch als „lauschige Spazierfahrt unter Freunden zwecks gegenseitigem Kennenlernen“ bezeichnet wird, läuft woanders schon unter „heißes Vorspiel, das nur durch schnelle Zwangsheirat moralisch vertretbar gemacht werden kann“. Also, Vorsicht!
– Sollten Sie ein Blind-Date mit einem Fahrrad abmachen, das Sie vielleicht im Internet kennengelernt haben, buchen Sie auf jeden Fall ZWEI Hotelzimmer!
– Sollten Sie aus Geiz, Romantik oder Anhänglichkeit nur EIN Zimmer nehmen, schließen Sie auf jeden Fall die Zimmertür ab, am besten drei Mal hintereinander.
– Bevor Sie zu wilden Kuschelstunden mit dem Fahrrad aufsatteln (?), lassen Sie sich in jedem Fall die gültige TÜV-Plakette zeigen. Auch Fahrräder müssen volljährig sein!
– Lassen Sie sich durch Ihre emotionale Begeisterung nicht zu ungeplanten Aktionen hinreißen, blenden Sie das Thema Verhütung auf keinen Fall völlig aus! Oder wollen Sie lebenslänglich Unterhalt für ein Kickboard, einen Tretroller oder gar ein Quad bezahlen?
Ich sage nur „Fahrradkeller“, auch Björn Schlecker, der bekannte Federballspieler, ließ sich auf ein Tête-à-Tête mit einem feschen Mountainbike ein, er zahlt heute noch für das süße Produkt dieser hitzigen Affaire, ein Mini-Dreirad!
– Auch Fahrräder können eiskalt sein! Lassen Sie sich mit erpresserischen Methoden wie „Kein Sex vor der Ehe“ oder „Ich bin kein Fahrrad für eine Nacht!“, nicht zu einer Eheschließung zwingen. Sagen Sie „Nein“ zu solcher emotionaler Erpressung, auch wenn Sie noch so sehr verliebt sind.
– Denken Sie an Ihren Seitenaufprallschutz, Schutzbleche können so grausam sein, Speichen aber auch, und tragen Sie passende Schutzkleidung. Und sollte dies trotzdem ins Auge gehen, verweigern Sie im Krankenhaus, bei der Polizei und bei Verwandtenbesuchen auf jeden Fall KOMPLETT die Aussage. Sie werden sonst zum Silvesterscherz der Jahre 2007-2057. Wollen Sie das etwa?? Nein.

Alles in allem gilt: Immer die Augen auf im Straßenverkehr! Es ist zwar noch kein Meister vom Fahrrad gefallen, aber ausgerechnet SIE wollen ja auch nicht der Erste sein, oder?

Stets zu Diensten und hilfreich,
Ihre Anna Nuehm

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Zwischendurch abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Warnung an die Leser: Nie mit einem Fahrrad ins Hotel!

  1. chickenhat schreibt:

    ERSTER!!!!!!

    Wollte ich auch einmal sagen können. Seit 5 Jahren, das allererste mal. Das passt jetzt hier wie ein Po auf’n Sattel.
    Ich habe den Beitrag noch garnicht gelesen!
    Mach‘ ich jetzt und mache dann ein Jackpottt oder Triple oder so’n Ding wo man vier Siege in Folge hat, so wie
    der Herr Schickelgruber damals.
    Ich bin sooo stolz auf mich, auch daß Sie mir das ermöglichen, Frau Anna.

  2. oldman schreibt:

    Nein, Matt ist kein Schotte!
    Diesem höheren Wesen sei Dank.

    Auch wenn die Hochdruck erzeugenden körperlichen Unterstützungen der ansich schwachen Lungenleistung einem Schwingen der Hüften ähnlich sein kann.
    Fahrrad – Hotelzimmer – Bewegung – Lagerfeld.
    Das fiele mir da eher ein. Tramploanalstöpfelrad.
    Macht schlank. Und gibt Ringe unter den Augen an den Fingern.

  3. Max schreibt:

    Erster! Ach Scheiße, stimmt ja nicht.
    Streichen Sie das bitte durch, Scheiße sagt man nicht.
    Wie immer sehr witzig.. ich hab aber kein Fahrrad und jetzt?
    Lieber Gruß,
    Max ;-)

  4. oldman schreibt:

    Ja, Frau Nuehm, die mir zugeteilte Agentin hat
    gerade meine Geliebte aus dem Fenster geworfen.
    Nun stehe ich Radlos hier rum.

    „Nich, lass das, Luder, was machst Du auf den Knien?
    Lass meine H – h – hose in Ruhe, Sau, sauwarm hier,
    wo is mein Fahrrad, unterm Sattel waren die Kondies.
    Wech Du Hexe…………….“

    Siehste, das haste jetzt davon.

    Uuuund, was macht der Max in unserem Büro ????

  5. Anna Nuehm schreibt:

    Chickenhat, es freut mich speziell, dass Sie Erster geworden sind, weil Ihnen ja soviel daran liegt!
    Gratulation, weiter so. :-)

    Oldman, wie um Himmels willen kommen Sie vom Rädchen aufs Lagerfeldchen?
    Och, ich muss das ja nicht alles verstehen!
    :-)

    Max, ich streich das sofort durch, kein Problem! Leider können nicht alle Erster sein, ich werde aber mal bei wordpress nachfragen, ob man das ändern kann.
    Es ist nicht schlimm, dass Sie kein Fahrrad haben. Zum Lesen dieses Beitrags ist der Besitz eines Fahrrads nicht zwingend erforderlich. :-)

    Oldman,
    auweia, Ihre Geliebte ist weg und das, nachdem Sie extra die schönen Winterreifen für sie geordert haben, als Weihnachtsüberraschung. Wat nu? Können Sie die noch zurückgeben? Vielleicht bekommen Sie ja dafür nen… Achtung, jetzt kommt die Pointe: Hometrainer? (hihi..)
    Und jetzt seien Se mal nisch so eifersüchtig gegen den Max!
    :-)

  6. corax schreibt:

    Frau Anna,

    No Comment :-)

    Das Glück der Erde
    liegt auf dem Rücken der eisernen Pferde Esel.

  7. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    aha! :-)
    Soso…
    Danke für die flotte Musik..
    Anna

  8. gaviota schreibt:

    Oh je…. ich habe sex sechs Fahrräder in der Garage, sollte ich die lieber einsperren???

    Köstlicher Text, werte Anna… ;-)

  9. Anna Nuehm schreibt:

    Liebe Gaviota, danke, das freut mich sehr.
    Sechs Fahrräder?? Meine Güte, ich habe nicht mal eins! :-)
    Einsperren auf jeden Fall, nach Dunkelheit nicht mehr rauslassen und NIE übers Wochenende alleine verreisen lassen!
    Schöne Grüße,
    Anna :-)

  10. gaviota schreibt:

    Liebe Anna…ja sechs an der Zahl…unglaublich oder?
    Werde deinem Rat folgen.
    Bin gerade zur Garage getapst…manno ist es kalt draussen…und habe schön abgeschlossen, aber nicht ohne mich vorher zu vergewissern, dass sie auch noch alle da sind ;-)))

    LG und schönen Abend noch
    Gaviota

  11. Anna Nuehm schreibt:

    Gaviota, meine Tipps sollten unbedingt und immer befolgt werden. ;-)
    Abends immer alle durchzählen, nicht dass sie sich in üblen Spelunken herumtreiben, die Räder.. man kennt das ja.
    Liebe Grüße und dir auch einen schönen Abend!
    Anna :-)

  12. Horatio schreibt:

    Kennen Sie das Lied „Dingficker“ von Funny van Dannen? ;)

  13. Erdge Schoss schreibt:

    Heilige Mutter Gottes, liebes Fräulein Anna, wie dramatisch hätte das denn ausgehen können? Stichwort: Winterkälte. Die es ja auch bekanntlich in Schottland neben dem Regen gibt, der wiederum bei Minustemperaturen zu Eis gefriert, wie auch so manches andere unangenehm kühl werden kann. Wobei das Thema unweigerlich auf Herrn Jochen Cartwright kommen muss, der im vergangenen März bei brausekalt hierzulande unweit einer Bushaltestelle über das kalte Metall einer Verkehrsschildstange leckte – und kleben blieb.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  14. Ole schreibt:

    Ich selbst bin dank einer Liaison meines Faggin-Rennrades mit einem Stahlklepper namens Rosinante in den südfranzösischen Pyrenäen unterhaltsverpflichteter Vater von Zwillings-Drahteseln. Denen sind Geld wie Heu einerlei. Hauptsache ich schicke zum Geburtstag eine Postkarte und eine neue Singstar-DVD. :)

  15. Anna Nuehm schreibt:

    Horatio,
    nein, solche schlimmen Lieder kenne ich grundsätzlich nicht, wenn dann nur nachts, wenn alle Katzen grau sind. ;-)

    Lieber Erdge,
    Winterkälte! Gefrierbrand! Amputation! Nicht auszudenken, was da alles passieren kann! Jochen musst seinerzeit vom ADAC mit einem Flammenwerfer losgeeist werden. Seitdem lispelt er sehr stark. Andere Körperteile nehmen das nicht so gelassen hin.
    Denk ich mal..
    Herzlich, Ihre Anna :-)

    Lieber Ole,
    da sind Sie aber noch glimpflich davon gekommen, andere sind da wesentlich unbescheidener. Und auch noch Zwillinge, Ihr Rad ist aber auch ein Tausendsassa.
    Anna :-)

  16. Erdge Schoss schreibt:

    Dass Sie auch über eine veritable Erfahrung im Feldlazarett verfügen, verblüfft mich jetzt nicht mehr, liebe Kollegin. Das mit Jochen geschah, omen est nomen, übrigens, und was sag ich, Sie wissen’s ja selbst am besten, in Aachen-Brand, wo selbst die hippokratischen Hilfsdienste am liebsten alles blauglühend ab tausend Grad aufwärts regeln. Andernorts genügt kochend heißes Wasser bei Herrschaften blöd wie Jochen. Das tut zwar auch schön weh, anschließend aber ist wenigstens noch alles dran.

    Herzlich
    Ihr Dr. Schoss

  17. Anna Nuehm schreibt:

    Lieber Kollege Feldmarschall Erdge von Schosshausen,
    Aachen-Brand, Heidewitzka, ich wollte, es wäre Nacht oder die Preußen kämen, Sie kennen sich aber auch aus!
    Bei unseren beschränkten Mitteln hier, bedingt durch die Ausläufer des 150 jährigen Krieges mit den Belgiern, haben wir nur Feuer oder Wasser zur Verfügung, manchmal auch Luft, die aber auch brennend.
    Es soll so ein neumodisches Zeug geben, das nennt sich Jod, aber bestimmt ist das auch nur so ein firlefanziger Humbug, das diese Modefatzken aus den Städten erfunden haben.
    Ich hoffe ja nicht, dass Sie diesen Popanz unterstützen, sondern bei den Mitteln unserer Oheime und Altvordernen bleiben, wie Wasser, Feuer, Luft und Blei.

    Herzlich,
    Doktorin und Feldlazaretterin,
    Simplicissima Nuehm

  18. Erdge Schoss schreibt:

    Feuer, Wasser, Luft und Blei, das will ich meinen,
    verehrte Doktoressa, besonders Feuerwasser.

    Herzlich
    Ihr Dr. Schoss (Feldarztmarschall a.D.)

  19. Anna Nuehm schreibt:

    Feuerwasser und Blei in der Luft, da muss ich doch ganz nostalgisch an die Ponderosa-Brüder denken…
    Yippieh!
    Herzlich
    Ihre Fälscherin Feldscherin Nuehm

  20. Ulf Runge schreibt:

    Liebe Anna,
    ohne Fahrgestellnummer läuft bei mir nix!!!
    Ich kontrolliere dann auch immer schon mal die Katzenaugen und den Dynamo, falls das Licht ausfällt und man dann sozusagen ins Dunkle tritt…
    Es muss auch nicht immer Fahrrad sein. So ein Ergometer sieht auch aus wie ein Fahrrad, bietet natürlich nicht all die Features, die von einem Bicycle erwarten kann, okay.
    Danke, liebe Anna, dass Du Dich immer wieder an die echten Tabus heranwagst.
    Wie wäre als nächstes Mal ein Bericht aus dem Heizungskeller: „Meine Nacht am Vorlaufventil“, wenn wir wieder mal beobachten wollen, ob der Heizungsmonteur Vorlauf und Rücklauf verwechselt hat…
    LG, Ulf

  21. Anna Nuehm schreibt:

    Lieber Ulf,
    ich wusste es doch, dass du ein Sicherheitsfanatiker bist. Und das ist auch gut so!
    Ein Ergomter, aha, du bist also eher der Purist, der größeren Wert auf den Charakter legt, als auf blitzende Features und Tand.
    Von einem Crosstrainer würde ich dir aber eher abraten. Erst neulich wurde jemand bei Tempo 180 aus der Kurve geschleudert und erlitt diverse Brüche. Und wie er das zu Hause erklärt hat, weiß ich auch nicht so genau..
    Lieber Ulf, bitte sehr, ich helfe ja immer gerne. Ich habe es mir sozusagen auf die Fahnen geschrieben: Aufklärung und Erklärung. Der Welt und auch so insgesamt. Befreiung, wovon auch immer.
    Mit dem Heizungskeller ist allerdings selbst für mich ein sehr heißes Eisen! Mannmann! Vorlauf UND Rücklauf. Junge Junge… :-)
    Liebe Grüße,
    Anna :-)

  22. Stockfisch schreibt:

    Jaja, selbst mein alter Drahtesel macht mucken. Immer wenn ich das Ding mal brauche hat es vorne und hinten einen Platten. Ist die Luft denn mit viel Mühe wieder reingepumpt und ich ausgepumpt ist es entweder zu Dunkel oder die Sache hat sich erledigt.
    Ich sage nur Fahrradbesitzer aller Länder vereinigt euch und wehrt euch.

  23. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Stockfisch, schicken Sie den Drahtesel doch mal auf eine Schönheitsfarm zur Generalüberholung. Das wirkt Wunder!
    LG Anna :-)

  24. Andy Anderson schreibt:

    Liebe Anna,
    ha, endlich die Erklärung dafür, warum wir am Bahnhof – in regelmäßigen Abständen – vorsorgliche geknebelte Damenfahrräder verloren haben. Von Fetischisten in Hotelzimmer verschleppt!! Ob es etwa bringt, auf Herrenräder umzusteigen?
    In tiefer Verehrung und mit LG, Andy

  25. frauvonwelt schreibt:

    Liebe Anna,
    ich hab mich ja auch verliebt. In ein Rad. Um genau zu sein, in mein Spinning-Rad. Das ist aber völlig ungefährlich. Spinning-Räder sind ja quasi die Ochsen unter den Fahrrädern, weswegen man auch vor Überraschungen einigermaßen sicher sein kann. Allerdings, so richtig romantisch will es auch nicht werden. Tja.

    Herzlich
    Ihre FrauvonWelt

  26. Anna Nuehm schreibt:

    Lieber Andy,
    ich bin mir ziemlich sicher, dass du einem groß angelegten Fahrradverschlepperring auf der Spur bist.
    Bleib dran, Kommissar Zufall wird dir bestimmt helfen oder CSI!
    LG: Anna :-)

    Liebe FrauvonWelt,
    es geht doch nichts über eine platonische Liebe zum Spinning-Rad oder zum Crosstrainer! Das hülft! Vor allem dem Popo, den man trainiert!
    Die Romantik bleibt dabei eiskalt auf der Strecke, aber man kann ja nicht alles haben, Popo und Romantik.
    Also nicht, dass ich wüsste. :-)
    Tja!
    Herzlich,
    Ihre Anna :-)

  27. Opa schreibt:

    Das für mich interessanteste Fahrrad steht im Kriminalmuseum zu Rothenburg. Wenn man da in die Pedale tritt, kommt bei jeder Umdrehung durch den Sattel so ein Ding nach oben, das sieht aus wie der Griff von einem Schraubenzieher.

    Verliebt habe ich mich aber trotzdem nicht in den Drahtesel. Wahrscheinlich war das auch verboten.

  28. Anna Nuehm schreibt:

    Opa,
    ich hoffe, Sie haben keine Probefahrt unternommen? So aus technischer Neugier..
    Man muss sich auch nicht immer sofort verlieben, schon mal gar nicht in jedes herbeigefahrene Rad. Das wäre auf die Dauer auch wirklich zu anstrengend!
    Außerdem ist der Charakter das Wichtigste!
    Anna :-)

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s