Aachen und Nachbarn: Zwei Verbrechen begegnen sich

Die Nachbarn in Aachen sind der Knaller! Ich habe wirklich Glück mit meinen Nachbarn, denn ich wohne neben Mel Gibson, wie ich schon mal erzählte.
Ansonsten sind die Nachbarn in Aachen von einer Herzlichkeit, die einem oft die Sinne raubt, den Atem verschlägt und manchmal auch den Magen.

Meine Nachbarn sind insgesamt sehr empfindsame Geschöpfe und bedürfen einer sehr ausgeklügelten, speziellen Spezialbehandlung, die ungefähr mit einem Amoklauf durch ein Minenfeld, nachts und ohne Taschenlampe, und betrunken!, vergleichbar ist.

Mit dem Grüßen geht’s schon los: Grüßt man sie, denken sie, man will sofort bei ihnen einziehen. Sie wenden sich empört, fast schon angeekelt ab und verklagen einen wegen öffentlicher, sexueller Belästigung.
Grüßt man die Nachbarn nicht, denken sie, man ist ein verschlagener Psychopath und sie verklagen einen wegen seelischer Grausamkeit in einem besonders schweren Fall. Und die gewinnen dann auch noch, unglaublich. Fortan ist man offiziell gezwungen, sie zu grüßen, aber erwidern tun sie das trotzdem nicht, höchstens mit einem triumphierenden Grinsen.
Lädt man die Nachbarn zwecks freundlichen Kennenlernens zu einem Kaffee ein, befürchten sie eine Entführung und kommen nicht. Grüßt man sie dann, springen sie wie von der Tarantel gestochen in ihr Haus, verriegeln die Tür und installieren sofort eine Selbstschussanlage. Natürlich nicht für sich selbst, sondern für mich.
Lädt man sie deshalb nie mehr ein, denken sie, man kann sie nicht leiden. Was ja auch stimmt. Sie bekommen dann aber aus emotionaler Erpressung diffuse Krankheiten wie „Herz“ oder „Kreislauf“, für die man die Schuldige ist, und wenn man dann nichtsahnend durch die Straße geht, dann hört man die anderen flüstern, „Sehen Sie, da geht sie, die Frau Nuehm, wegen der hat der Herr X. Kreislauf! Die hat denn doch tatsächlich noch nie eingeladen, so ein Luder!“. „Ja, ja, dat is ja eine, die is ja eiskalt, die Nuehm! Die kennt da nix, die geht über Leichen.“ Wenn ich das dann höre, grüße ich immer besonders freundlich, aber der Hund winselt dann so verräterisch und alle laufen in ihre Häuser, türenknallend.
Thema Hund: Bellt der Hund öfter als drei mal drei Sekunden pro Tag, alarmieren die Nachbarn umgehend das Ordnungsamt, was ich hiermit sehr herzlich grüßen möchte, falls es mitliest:

Hallo Ordnungsamt, kommt doch mal wieder vorbei, es war eine lustige Runde letztens und es hat viel Spaß mit euch gemacht, besonders eure Erzählungen über schäferhundgroße Ratten, die manche Leute schon mal gesehen haben wollen. Nicht in meinem Garten, aber so allgemein. Ich freue mich auf einen Kaffee mit euch, bis bald, Eure Anna N. aus A.

Zurück zum Thema: Bellt der Hund nicht, weil er selbst schon „Herz“, „Pansen“ oder „Schnauzenkrampf“ hat, dann schicken die Nachbarn den Tierschutzverein wegen nicht artgerechter Haltung und tierischer Grausamkeit. Die kommen aber nie, denn die haben Wichtigeres zu tun.
Weitere Mängelliste der Nachbarn: Wäscht man sein Auto, hat man bestimmt etwas zu verbergen und will jetzt schnell die Spuren beseitigen. Damit einem das nicht gelingen soll, erwische ich die Nachbarn morgens mit Tesafilm an meinem Auto und auf die Frage „Moin, Herr X., was machen Sie denn da?“, murmeln sie etwas von „CSI“ und „Spurensicherung“. Wäscht man es nicht, ist man ein kleiner Schmutzfink. Weiß ich selber.
Gräbt man regelmäßig im Vorgarten, natürlich nur so zum Schein, denn der ist eigentlich betoniert, aber alle tun das ja, und man will nicht immer anecken, dann versteckt man bestimmt eine Leiche. Dann ruft die Polizei an, was sich nach 378 Anrufen mittlerweile so anhört: „Hallo Anna, wie isset? Leiche?“, „Nee, Rudi, Ingo oder Helmut, negativ.“
„Okay, schönen Tach noch! Nix für ungut!“, „Ach was, kein Problem. Ebenfalls.“
Ignoriert man den Vorgarten, lässt man alles verkommen und ist ein Schandfleck für die ganze Straße.
Und so setzt sich das fort: Lacht man mal laut auf der Terrasse, ist man immer betrunken, lacht man nicht, hat man Depressionen. Bekommt man öfter Besuch, führt man ein zügelloses Lotterleben, bekommt man keinen, ist man ein vereinsamtes Hascherl.
Besitzt man ein Haus, ist man ein arroganter Angeber, wohnt man zur Miete, ist man ein armer Schlucker.

Zieht man dann irgendwann um, weil einem das alles auf den Keks geht, war man so insgesamt wirklich der schlimmste und arroganteste Verbrecher mit Leichen im Keller und endlosem Herrenbesuch, eine Gefahr für die Gesellschaft, der mehr Hunde hat, als man zählen konnte, die entweder von 0 Uhr bis Mitternacht bellen oder nie, den man sich überhaupt auf der ganzen Welt vorstellen kann. Aber trifft man die Nachbarn dann irgendwann nach dem Umzug mal zufällig im Supermarkt, dann überschlagen sie sich vor Freundlichkeit und rufen von Weitem schon:
„HALLO FRAU NUEHM, JAISTDASSCHÖN Sie hier zu sehen. Na, seitdem SIE weg sind, ist das ja so langweilig geworden, und wir haben Sie doch sehr vermisst! Kommen Sie doch mal auf nen Kaffee vorbei und bringen Sie Ihr süßes Hündchen mit!“

Hmmmmm. Ich denke ja schon, dass sie das ernst meinen. Aber vielleicht sind das alles auch nur sehr schlaue, kleine Arschl Leutchen, die mich ein bisschen auf den Arm nehmen wollen, ich weiß es nicht so genau.
Aber ich krieg das noch raus!

Nuehm, eiskalt :-)

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Aachenstories alaaf!, Zwischendurch abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

87 Antworten zu Aachen und Nachbarn: Zwei Verbrechen begegnen sich

  1. corax schreibt:

    Frau Anna,

    keine Sorge, es ist
    der 30.November des Jahres 2007 anno Domini,
    ein Freitag um 02:10 Uhr in der Frühe, und ich habe ordnungsgemäß eine Sicherungskopie des Artikels angefertigt. Ganz wie gewünscht.

    Glück auf! :-)

  2. corax schreibt:

    Frau Anna,

    man muss sich ja mit seinen Nachbarn nicht ständig streiten, man könnte ja beispielsweise auch vollkommen friedlich gemeinsam musizieren. :-)

    Glück auf!

  3. Opa schreibt:

    Tolle Azvenzstimmung hier, obergeiles Video :-)

  4. Wahlaachener schreibt:

    Ich wohne wohl auch in Aachen – habe ich die Stereoanlage an, bin ich ein Krwallmacher, lasse ich es ausgeschaltet, lausche ich bestimmt an der Wand zur Nachbarswohnung.

    *pförps*

  5. Erdge Schoss schreibt:

    In Wuppertal, liebes Fräulein Anna, ist man ähnlich. Das liegt wahrscheinlich am Wetter. In ihrem bejammernswerten Landstrich schaut man angeblich bei Sonnenschein immer besorgt zum Himmel hoch und fragt sich, ob die Wolken kaputt sind. Dass das, ich sag’s mal ganz vorsichtig, „nicht ganz so gesund“ sein soll, mutmaßt eine internationale Expertenkommission unter Leitung von Herrn Prof. Guide-Roger Michelloise von der Akademie für multilinguale Verwirrung (und Sonstiges), Potsdam, ergebnislos bereits seit längerer Zeit.

    Aber solange Sie’s nachts ohne Taschenlampe (und betrunken) durch’s Minenfeld schaffen, wird’s wohl nicht so schlimm … Oder doch?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  6. gaviota schreibt:

    Oh ja… Nach meiner Ankunft in Deutschland hatte ich auch solche tolle Nachbarn…alles was man machte oder nicht, war falsch. Heute lebe ich in einer schönen Strasse, mit netten Nachbarn….aber es wundert mich, was die so alles wissen über mich! Sollten sich etwa versteckte Kameras und Mikrofone in meiner Umgebung befinden???? : „Hach, das tut mir so leid mit Ihrem Freund“….“ Wo waren Sie die letzten Tage, habe Sie nicht gesehen?!“……na ja… besser so als andersrum ;-)))

  7. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    danke, Sie sind mir eine wirkliche Hilfe, vor allem, da ich heute schon 10.000 Mal aus dem Internet geflogen bin. Grummel.. Und wenn WordPress mal in Flammen aufgeht, haben wir Ihre Kopien. :-)
    Mal wieder richtig coole Musik, wobei ich mich nicht so ganz entscheiden kann, ob ich der Steven bin oder Run DMC, oder beide?
    Thanks und Glück auf! :-)

    Opa, so ist es! Corax hat immer coole Mucke im Gepäck. :-)

    Wahlaachener,
    ach komm, geben Sie es zu, dass Sie nachts nicht einfach so schlafen, sondern nix Besseres zu tun haben. als Ihre schlafenden Nachbarn zu belauschen… ;-)

  8. Anna Nuehm schreibt:

    Lieber Herr Erdge,
    Sie haben es mal wieder erfasst! Die sind hier alle nicht so ganz gesund: ;-)
    Tja, was soll ich sagen, mein jahrelanges, saarländisches Training, betrunken im Zickzack über den Kartoffelacker, hat sich halt doch bezahlt gemacht.
    Manchmal weiß man erst viel, viel später, wofür das alles gut ist, was man so gelernt hat.
    Herzlich,
    Ihre Anna :-)

    Liebe gaviota,
    das war bestimmt ein Kulturschock! :-) Aber es gibt ja solche und solche und nicht alle sind gleich „böse“.
    Aber dass die Nachbarn das Gras wachsen hören, das haben sie anscheinend gemeinsam… :-)
    Na, so lange es nett bleibt, ist es doch okay. Besser als 14 Tage allein in der Wohnung liegen und vom eigenen Hund angeknabbert werden, ohne dass jemand etwas mitbekommt!
    LG, Anna :-)

  9. Anna Nuehm schreibt:

    Juchhu!!!
    Ich konnte kommentieren und die Kommentare sogar abschicken, ohne aus dem Internet zu fliegen!!
    Dass ich das noch erleben darf! Hach, ist das herrlich! So eine Freude, schöner als Weihnachten, Ostern und Geburtstag!!
    HEIßA!!
    :-)

  10. Erdge Schoss schreibt:

    Ogottogott, liebes Fräulein Anna, nicht ich, Herr Michelloise war’s, den ich quasizitierend. Heilandsaque, ich red mich noch um Kopf und Kragen. Es ist nur das Land, das gottserbärmlich triste, nicht die Menschen, die unglaublichen, wundervollen, printengleichen … Glühwein für alle!

    Adventadvent
    Ihr Erdge Schoss

  11. Anna Nuehm schreibt:

    Keine Panik, lieber Erdge, niemand wird es jemals erfahren.. Außerdem ist es das Land, ganz allein. Die Menschen sind wunderbare Geschöpfe, engelsgleich, quasi von der Natur so zart dahin gehaucht, sensible Wesen aus zerbrechlichem Printengranulat, süß wie die Rosinen, mit denen sie besetzt sind..
    Wundervoll!
    Glühwein! Jawohl.
    Klingeling,
    Ihre Anna :-)

  12. Renate schreibt:

    So, nun sag ich auch mal was. Mal was anderes. Wobei ich nach wie vor bekenne, dass ich jede deiner Zeilen liebe. Weil du einfach phänomenal gut schreibst.
    Das ist die eine Sache.
    Die andere ist die, und die berührt mich doch sehr. Ja!
    Ich frage mich nämlich, warum – und du bist da ja nicht die einzige – also, warum Blogs, die so herrlich unpersönlich und gesund distanziert die Dinge des Lebens beschrieben, so beliebt sind. Gibt es, Gottverdammich, für Leute, die so schreiben können, und die so einen prägnant klaren Blick für eben diese Dinge des Lebens haben, nicht auch die Möglichkeit, mal – endlich – was zu schreiben, was die Seele berührt?
    Meine Frage hat ganz speziell heute einen ganz persönlichen Grund. Aber den werde ich hier nicht erläutern. Weil persönliche Dinge hier ohnehin nicht gefragt sind. Intellektuelle Distanz ist gefragt – im Leben. Überall. Schade.
    Renate

  13. Frau Tina schreibt:

    *träller* Einmal werden wir noch wach… Genau, Frau Nuehm, Sie ahnen es: Es (Dann, also morgen!) ist Weihnachtskalenderzeit ;-)

    Herzlichst, Ihre Frau Tina

  14. Anna Nuehm schreibt:

    Liebe Renate,
    ich freue mich, dass du meine Schreibe „phänomenal“ findest. Danke!
    Ja, mein Blog ist „unpersönlich“, aber ich habe meine Gründe.
    Ich könnte auch über andere Dinge schreiben, aber ich möchte es nicht. Ich könnte auch anders schreiben, und auch das möchte ich nicht.
    Das heißt nicht, dass es nicht eine andere Seite gibt.
    Das weißt du aber.
    Liebe Grüße,
    Anna :-)

  15. Anna Nuehm schreibt:

    Frau Tina,
    ich bin schon sehr gespannt! Ein Weihnachtskalender! Herrlich! :-)
    Herzlichst,
    Ihre Anna :-)

  16. Sanja schreibt:

    ^^
    du sprichst aus der seele. die haben einfach ein viel zu langweiliges leben..

  17. Matt schreibt:

    Das alles klingt nach der Wysteria Lane, wenn die jemand kennt. Die Leutchen da drüben bei Ihnen, verehrte Anna, scheinen noch lustiger zu sein als die Hamburger.

    Jedenfalls hat Aachen ganz offenkundig seine Mitte noch nicht gefunden, buchstäblich.

  18. Freckert schreibt:

    Hach! „Luftschmitte“ u. Run DMC…Schon ewig nicht mehr gesehen u. gehört. *Lautsprecher aufdreh*
    Mhhh…Was ist das für ein Geräusch? Hört sich wie Taylors Mikroständer an. Wie gut das meiner da in der Ecke steht. Mist! Er stand doch noch bis vorhin da. Wo isser hin? (Ich rede immer noch über Mikrofonständer)
    Mal vorsichtig in den Flur getappst. Ups, das Geräusch wird lauter. Hört sich so an, als wenn es aus dem Schlafzimmer kommt. Werde mal langsam die Tür aufmachen….. Schatz? Alles in Ordnung? …
    Der Rest ist zu brutal um es zu schreiben.
    Diagnose für Insider: Maggi cold turkey (Und das vor unserem Wintersaisonabschlußschwenken)

    Freckert

  19. corax schreibt:

    Frau Anna,

    scheint unbekannt verzogen.
    Oder jemand hat den Stecker gezogen.

    Da mach ich doch hier auch einmal ein Preisausschreiben auf. Zu gewinnen gibt es –
    einen Blumentopf, höchstens, ist ja nicht mein blog. :-)

    Frage: Welche Version von „There Goes The Neighborhood“ gefällt Ihnen am Besten?

    [a] Soft kuschelrockig
    [b] Live, bassig
    [c] Studio wummend
    [d] Opa Finch drum-mixig
    [e] gitarrig, schnell, laut, schwarz, hüttenabbrennend

    Jeder bitte nur ein Kreuz.

    Glück auf! :-)

    PS: 01.12.2007 02:30 UHR Sicherheitskopie angefertigt.

  20. Frau TINA schreibt:

    Guten Morgen, guten Morgen! Der Countdown läuft…

  21. Anna Nuehm schreibt:

    Sanja,
    oder sie sind sehr geschickt im Verstellen ;-)

    Matt,
    natürlich kenne ich die desperate Wysteria Lane… und nur mal so nebenbei, ich wollte mal nach Hamburg ziehen und fast wäre es auch so passiert! Ganz knapp! Was wäre dann wohl aus meinen Nachbarn geworden??
    Mit der Mitte haben Sie einen sehr weisen Satz geschrieben.. die kann man hier einfach nicht finden, weil sie nicht da ist. Sehr schlau, Sie Fuchs…
    Anna :-)

  22. Anna Nuehm schreibt:

    Freckert, na, kamen Sie gerade von nem Grillfest heut Nacht? :-)
    Ich wusste ja gar nicht, dass Sie auch musizieren, klingt auf jeden Fall sehr fachmännisch!
    Danke, dass Sie die Geräusche vom Maggi-cold turkey nicht eingestellt haben. Wer so etwas ein Mal gehört hat, vergisst es sein Lebtag nicht.. Mannmann, wie kann Ihnen auch so etwas passieren?? Weihnachten steht vor der Tür und kein Maggi im Haus?
    Es gibt mittlerweile auch 5 Liter Flaschen und über die freut sich Schatzi bestimmt mehr als über so nen ollen Chanel 5 Kram..
    Anna :-)

  23. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax, Ihre schöne Musiksammlung enthielt fünf Links und wurde deshalb moderiert, bzw sah es für WordPress so aus, als wäre das Spam..
    SORRY!!!
    Die haben ja echt keine Ahnung oder? Moment, ich hör mir das mal an und dann mache ich ein Kreuz!
    Oder zwei oder drei…
    Ein Preisausschreiben, sehr schöne Idee.. was soll denn der Preis sein?
    Neugierig,
    Glück auf,
    Anna :-)

  24. Anna Nuehm schreibt:

    Frau Tina..
    ich komme.. ich mach das erste Türchen auf… aber erst höre ich noch Musik und dann bin ich daha….
    Anna :-)

  25. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    ich habe die Musik angehört.. Sehr coole Versionen! Vielen Dank! :-)

    An here are the results of the Saarlandian jury:
    Mein Favorit ist
    b) Sheryl Crow, live und mit viel Gitarren, 12 Points.

    Dicht gefolgt von c),
    daran schließt sich e) an, für besondere Aggroschübe,
    dann kommt das Schagzeugteil d)
    Und zum Schluss die Kuschelversion a), denn mit meinen Nachbarn will ich nicht kuscheln.. okay, mein Hund schon, aber der is ja ne Verräter und kuschelt mit jedem, der ein Frolic in der Hand hat..

    Klasse Musik, danke.. made my day..
    Glück auf,
    Anna :-)
    Ps: Und welche ist Ihre Nummer Eins?

  26. corax schreibt:

    Frau ModerAnna,

    WordPress ja. WordPress kann mich eh nicht leiden aber das ist eine lange Geschichte. Hier hatte es wohl recht, ohne Haustürschlüssel 5 Videos reinzuwerfen – da würd‘ ich auch misstrauisch.

    Der Preis? Keine Ahnung, ist doch Ihr blog, was wäre denn mit Blumento-
    pferde? :-)

    Meine Nummer Eins? Das wäre doch Beeinflussung. Schwierige Frage, zunächst sind das ja drei verschiedene Stücke und die technische Qualität bei jutjub ist auch sehr unterschiedlich. Also die Shania mag ich ganz gerne, aber das Gekuschel ist mir echt zu schnarchig, das geht fast gar nicht. Die Studioversion meiner Namensschwester kommt hier bei mir mit dem meisten Wumms an, dafür ist das Video natürlich totaler Kappes. Die Liverversion kommt bei mir technisch leider nicht so gut rüber, das ist aber nicht ihre Schuld. Und den Schlagzeug-Opa find ich momentan am Witzigsten, liegt wahrscheinlich aber daran, dass ich den noch nicht kannte, vermutlich wird der nach ein paarmal hören auch langweilig.
    Und Ice-T (den hatte ich eigentlich gesucht) spielt ja in einer ganz anderen Liga. Blöderweise ist da sowohl das Video als auch der Sound grottig, so schrammelig klingt das Original nicht, aber ich hab kein besseres Video gefunden. Ist zwar nicht das beste Stück, aber ich hab sofort das komplette Album vor Augen und Ohren, Muthafucka :-)

    Ergebnis also ähnlich wie bei Ihnen:
    Schmusezeug für die Tonne, Liveversion am Besten, Opa momentan am Witzigsten und Body Count kann man nicht vergleichen, weil man dafür die passende (andere) Stimmung braucht.

    Glück auf! :-)

  27. Frau TINA schreibt:

    *tada* Das ist ja witzig, wenn ich nicht mehr arbeiten muss, werde ich auch die 5 vorgestellten Versionen hören wollen :-)

    Frau ANNA,

    hiermit erlaube ich Ihnen und nach Rückfragen mit demjenigen, ein Mann mit exelentem Musikgeschmack, der mir diesen fabulösen Tip hat zukommen lassen, dass auch sie dieses tolle Kunstwerk hier veröffentlichen. Ich bitte sogar darum. Ihr Blog hat nämlich die höheren Einschaltquoten! Mhh… betrachten Sie es als Stöckchen :-)

    Mit vielen Regenbogenponyherzgrüßen,
    Ihre Tina

    U-Tube-Direkt-Link: http://www.youtube.com/watch?v=AOzkN8dHnjk

  28. Frau TINA schreibt:

    Ahhh Frau Anna, die Technik, können sie das bitte redigieren???? BITTE! :-)

    Weihnachtslichterteekerzengrüße

  29. Anna Nuehm schreibt:

    Hilfe, Frau Tina,
    ich habe den einen Link repariert, den anderen aber kaputtgemacht, bzw total zerstört!!
    Au weia!
    Dabei habe ich kürzlich erst den HTML-Kurs bei Corax absolviert. Aber in der Stunde mit den Links wohl gefehlt?
    Vielleicht, wenn Sie denn Zeit hätten, könnten Sie den einen nochmal schreiben, „Mann mit exzellentem Musikgeschmack“, das ist der kaputte…
    Hmpff.
    Anna :-)

  30. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    schnarchiges Gekuschel, da haben Sie völlig Recht und in Zusammenhang mit Nachbarn ist das total undenkbar.
    Mthafuck, ich bin ja voll der Aachen-Südbronx-Hiphopper vor dem Herrn, yo, männ!
    Der Preis, schwierig, vielleicht eine Tüte Printen? Oder ist das eher ne Strafe? Hmmm..
    Ja was soll denn jetzt der Preis sein?? Mir fällt nix ein.. und Sie wissen auch nix.. ein Foto von meinem Hund?
    hmmm… Eine Adventkerze mit persönlicher Widmung?
    Rätselnd,
    Frau Anna und Glück auf! :-)

  31. Anna Nuehm schreibt:

    Aha, Danke, Frau ähhh, Anna Cache! :-)
    *pfeiffff

  32. corax schreibt:

    Frau Anna,

    jetzt hab ich schon einen Blumentopf samt Füllung als Preis vorgeschlagen und Sie haben sich immer noch nicht entschieden. Tüte Printen hört sich doch gut an, kann man ja für vieles gebrauchen. Aber wer gewonnen hat bestimmen dann Sie, so.

    Glück auf! :-)

    *pfeiffff soso

  33. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    stimmt, ich habe mich noch nicht entschieden, unter anderem, weil man einen Blumentopf sehr schlecht versenden könnte, da dann die Blumenerde herausfällt.
    Printen.. oder Schokolade von Lindt, die haben hier einen Fabrikverkauf.. wäre das denn was?
    So, wer gewonnen hat, bestimme ich. Wie soll das denn gehen? Denn schließlich ist es Ihr Spiel! :-)
    Glück auf! :-)
    *natürlich, pfeifff.. what else? :-)
    Was heißt hier „soso“??? – Nee jetzt! ???

  34. Tina war im Kino schreibt:

    Ich sag es seit Stunden: Oh weh, dass ist der Anfang vom Ende! Aber das ist Lied gut, und nun mein alles entscheidendes Kreuzchen. Und ich setzt es ganz allein, ohne mich von dem Mann, mit fantastischem Musikgeschmack beraten zu lassen. Ich bin so stolz auf mich! ;-) Aber bei Lindt-Schoki werd ich immer schwach!!!

    a) Nein!
    b) Ja!

    c) Jaaaa! Viel Besser!
    (Wer gibt auch schon zu, dass er b mag weil es Country ist? ;-)

    d) Och nö!
    e) Huch!

    Erwähnte ich schon, dass ich Country mag und Indie bin ich jetzt auch, wegen Mando Diao. Ich finde dass sind alles prima Entschuldigungsgründe, dafür dass ich eigentlich gar keine Ahnung habe! :-)

  35. Anna Nuehm schreibt:

    Frau Tina,
    großartig, Sie haben sich getraut! Und keine Ahnung macht nix, das fällt gar nicht auf, es sieht sogar so aus, als hätten Sie sehr viel Ahnung! Denn Sie haben die selbe Version wie Corax auf den ersten Platz gewählt, und er ist immerhin der Erfinder des Spiels.
    Super, das sieht doch sehr gut aus!
    Lindt, ick hör dir trappsen.. :-)

  36. corax schreibt:

    Frau Anna,

    jetzt wo Sie es sagen, obwohl es heißt jeder Topf hat seinen Deckel trifft das auf Blumentöpfe offen(hihi)bar nicht zu.
    Printen von Lindt das ist doch was.
    Mein Spiel genau, erstens hab ich mir das ausgedacht ohne die Regeln zu kennen und zweitens kann ich dann ja auch bestimmen wer bestimmt. Außerdem ist das ja Ihre Hütte und ich kritzel hier bloß die Wände voll. :-)

    Glück auf!

    Ich dachte ich hätte da was gehört, hab mich vielleicht getäuscht. :-)

    Fällt bei Ihnen auch grad so eiskaltes nasses Wasser von oben auf’s Dach? Ekelhaft, zum Glück hab ich keinen Hund mit dem ich rausmüsste. :-(

  37. Tina schreibt:

    Eine Party, eine Party, wir feiern heut eine Blogparty. Boah Krass alle noch online :-)

    Corax, meinen sie etwa diesen Regen, der sanft hernieder tropft? Bei uns ist es Schnee! Im übrigen sind Graffitis als Kunst anzusehen, schreiben Sie sich das hinter die Ohren. Wir kritzeln nicht! ;-)

    Prost! Und Glück auf! Und auf die Liebe und das Leben! Und Weihnachten!

    (Bitte nicht fragen: Welche Liebe? Das ist dann die FALSCHE Frage!!! Doch definitiv!)

  38. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    Lindt hat Schokolade, keine Printen! Das müssen Sie doch wissen… im Fernsehen kommen doch immer die Weihnachtsmänner von Lindt..
    Ein Spiel ohne Regeln? Ja, ist das denn überhaupt legal? Oder geht das in den Bereich illegales Glücksspiel?
    Sie dürfen hier herumkritzeln, so viel Sie wollen und täglich kommt neue weiße Wand für Sie, ist doch prima.. :-)

    Sie haben etwas gehört. Aha. Aber vielleicht auch nicht? Es gibt ja auch optische Täuschungen.. Obwohl Ihre Luchsohren sind ja mittlerweile schon legendär… :-)
    Nö, hier regnet es nicht und Mogli schnarcht leise, der setzt heute keine Pfote mehr vor die Tür…

  39. Anna Nuehm schreibt:

    Tina,
    ich feiere öfters hier ne Party, erst Letztens noch, eine Glühweinparty, aber da war ich allein.. *räusper.. na, fast alleine.. hihi.
    Tina, da heb ich das Glas, auf die Liebe – ich stell auch NULL Fragen! – das Leben, Weihnachten und so allgemein! :-)

  40. Tina schreibt:

    Eine Glühweinparty ohne mich? Ahhh, ich sollte weniger studieren und arbeiten und weniger real sein! Das nächste Mal :-) also ich bin dabei!

  41. Anna Nuehm schreibt:

    Das nächste Mal sage ich dann Bescheid, falls ich dann noch tippen kann. hihi :-)

  42. corax schreibt:

    Puh die Damen,

    das ist aber ne anstrengende Party, ich kann doch bloß Zweifingersuch da kommt man ja gar nicht dazu das Glas zu heben.

    Frau Tina ja genau, der sanft herniedertropfende nasse Regen mit etwa 4° C, den ich grad erleben durfte (musste kurz mal vor die Tür). Bei Ihnen Schnee? Dann wohnen Sie wohl höher oder südlicher. Das soll keine Ausfragerei sein.
    Sehen Sie bei Shania sind wir uns alle einig.
    Was heißt denn Huch!?
    Geht gar nicht oder grad falsche Stimmung? :-)

    Frau Anna, psst illegales Glücksspiel sagen Sie das nicht so laut, sonst muss ich Sie leider melden. ;-)

    Kein Regen an der belgischen Grenze? Unverschämtheit das.

    Und kritzeln tu ich nicht, ich tagge , so. :-)

    Prost zusammen. :-)

  43. Anna Nuehm schreibt:

    Corax, jetzt ächzen Sie mal nicht so.. Sie dürfen ja auch weniger schreiben und mehr trinken, wenn Sie das unbedingt wollen..
    Wo wollen Sie mich denn melden? ha, da hängen Sie doch dann selber mit drin.. ;-)
    Mit dem Regen hab ich mich vertan, es nieselt fies und kalt..
    Sie kritzeln sehr schöne Tags! Und haben immer schöne Musik dabei… und Ohren wie ein Steppenluchs.
    Prost Gemeinde, der Pfarrer säuft.. :-)
    Ps: das ist ja ein Ding, da ist jemand über den Suchbegriff „Zahnplombe wikipedia“ auf mein Blog gekommen!! Unglaublich..
    Pps: Und über „Marzipankartoffeln“, aber das wundert mich ja weniger.. :-)

  44. corax schreibt:

    Frau Anna,

    stimmt. Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen oder so ähnlich. Ja es nieselt fies und kalt und ich hör das die ganze Zeit weil ich unterm Dach wohn, was ja immerhin schonmal ein Vorteil ist, so ein Dach. :-)

    Tatsächlich bei „Zahnplombe+Wikipedia“ stehen Sie auf Platz 2 und das sogar in der internationalen .com Suche. Und „Drogenversteck“ steht da auch noch, wenns klingelt würd ich ja nicht aufmachen.

    Prost :-)

  45. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    das ist doch gemütlich, so unterm Dach, wenn der Regen leise prasselt.. Seien Sie froh, dass Sie nicht auf dem Dach wohnen..
    Hmm, mit dem Drogenversteck das hätte ich nicht schreiben sollen, aber man schreibt ja manchmal so völlig ohne Nachzudenken, also eigentlich ja:
    Immer.
    Also ich. Andere bestimmt nicht, ich schon.. Wenns klingelt, sag ich einfach, ich wäre bei meinem Drogendealer.. oh nee, falsche Antwort.. ich sage einfach, ich wäre über die Grenze, Nachschub holen.. nee, auch nicht..
    Ja, was sag ích denn dann??
    Ich stell mich schlafend, fertich! :-)
    Und Sie verweigern auch bitte die Aussage, sonst verplappern Sie sich noch. *hihi
    Prost, ich hau mich jetzt in die Falle, damit ich auch schlafe, falls die vorbei kommen…
    Glück auf und gute Nacht da so unterm Dach.
    :-)

  46. Tina schreibt:

    Moin, haben Sie auch alle so einen Mordskater wie ich? Der Menge an Aspirin zu urteilen, die ich benötige, muss die Party ja spitze gewesen sein! Das nächste Mal feiern wir aber wieder 100 Jahre Samstag :-)

    Lieber Corax – um das Huch zu verifizieren, muss ich mir glatt nochmal das Video anschauen. … Ahh neee, also weder noch ;-) die Antwort lautet: Aha, interessant, und sie mögen das? *entsetzt den Kopf schüttel* Aber denken Sie sich nix dabei, mein Musikgeschmack ist auch so seltsam!

    Und jetzt gibt es ein Katerfrühstück. Oh Gott, ich hab ein Haustier…

  47. corax schreibt:

    Moin zusammen,

    ja hab ich. :-)

    Frau Anna, keine Sorge, ich kann schweigen wie ein Kanarienvogel. :-)

    Frau Tina das kommt darauf an wie die Stimmung ist wie Frau Anna richtig erkannt hat. Manchmal aber nur manchmal ist mir danach, momentan ist mir aber nach etwas ganz anderem. ;-)

    Glück auf!

  48. Anna Nuehm schreibt:

    Moin Tina,
    ich nicht, nö. Kein Kater, nur einen Hund.
    Klar, ab nächste Woche feiern wir wieder 100 Jahre Samstag..
    *ächzend,
    Anna :-)

    Corax,
    gut so. Schweigen ist hier ne Zugangsvoraussetzung..
    Aha, Sie bleiben heute im Bett. na, bei dem Wetter.. aber Ihr Jackett müssen Sie nicht gleich verbrennen.. wer weiß, was morgen ist..
    Glück auf,
    Anna :-)

  49. corax schreibt:

    Frau Anna,

    ich verbrenn‘ natürlich nicht mein Jackett, das müsste schon jemand anders erledigen.

    wer weiß, was morgen ist..

    Das hier, denke ich mal. :-)

    *gähnräkelstreckdehn* Glück auf! :-)

  50. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    vom Titel passt am Besten der Interpret „Madness“.
    The daily dose..
    Glück auf und passen Sie auf Ihre Jackett auf! :-)

  51. Anna Nuehm schreibt:

    Frau Tina, mache ich heute abend, muss erst mal ein paar Teller Zahlensuppe essen, sonst scheitere ich im Ansatz!
    Anna :-)

  52. corax schreibt:

    Frau Anna,

    ich kann Ihnen leider nicht ganz folgen, steh wohl wieder auf der Schnur. :(

    Glück auf!

    PS: Hier ist alles so nass, da brennt erstmal nix an. :)

  53. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    ich meinte damit, das madness meinen heutigen Tag bestimmt hat.. das hat echt gepasst.
    Ich sage nur: Menschen, Tiere, Sensationen.
    Und zum Schluss hab ich ne vier Meter große Printe gesehen! Echt jetzt.
    Von der träume ich heute Nacht bestimmt. Bibber…
    Haben Sie nicht ein schönes Beruhigungslied für mich, weil ich heute so nen komischen Tag hatte?
    Wäre nett…
    Glück auf!
    Anna :-)

    PS: Hier regnet es wie blöd.. und kalt isses… bah.

  54. corax schreibt:

    Frau Anna,

    ach so. :-)

    Ne 4m Printe? Oh Gott, ist ja fast so schlimm wie das hier.
    Da würde ich aber auch schlecht träumen.

    Ein Antialbtraumvideo hier bitte, so eine Künstlerin wie Sie braucht schließlich Ihren Schlaf. :-)

    Glück auf!

  55. corax schreibt:

    Doppelter Kommentar wurde erkannt, tsäs, aber wo ist der erste? WordPress und ich. Grmpf. Dritter Versuch. here we go.

    Frau Anna,

    ach so. :-)

    Ne 4m Printe? Oh Gott, ist ja fast so schlimm wie das hier.
    Da würde ich aber auch schlecht träumen.

    Ein Antialbtraumvideo hier bitte, so eine Künstlerin wie Sie braucht schließlich Ihren Schlaf. :-)

    Glück auf!

  56. corax schreibt:

    Frau Anna,

    zweimal versucht zu kommentieren, vergebens.
    Habs dann per mail. WordPress und ich. :-(

    Glück auf!

  57. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    ich habe Ihren Kommentar heraus gehauen. WordPress müsste Sie jetzt beim nächsten Mal besser behandeln!
    Ist ja nich möschlisch, so was!
    Ja, die Printe war vier Meter groß, wenn nicht sogar fünf!
    Corax, ich wollte ein Schlafliedchen, nicht noch mehr Albträume, als ich schon habe!
    Aber danke, jetzt weiß ich, wo der Weihnachtsmann verblieben ist… und warum er zu mir NIE kommt!
    Glück auf!
    Anna :-)

  58. corax schreibt:

    Frau Anna,

    D’oh! Ich hab’s vermasselt. Das war das falsche. Das war das Albtraumvideo und nicht das Antialbtraumvideo, sorry. :-(

    Hier war das richtige:
    Zum Trost besser gleich vierfach.

    Einmal
    Judy , dann
    Doris , dann

    (Rest kommt sofort, wegen Spamfilter und so. ;-) )

  59. corax schreibt:

    Fortsetzung wegen WP hier:

    Kylie , aber Sie waren doch so ein Gitarrenfan

    Ich hoffe es hilft,
    Nächtle und Glück auf! :-)

  60. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    danke, das war wunderbar und das hoch vier.
    Am Besten gefällt mir… die Gitarrenversion.. aber die anderen sind auch alle sehr schön.
    Danke für den vierfachen Trost und gute Einschlafgedanken.
    Nächtle und Glück auf! :-)
    Anna

  61. corax schreibt:

    Frau Anna,

    und?
    Wie belieben wir geschlafen gehabt zu haben, beziehungsweise geträumt und wenn ja, was süßes oder was saures?

    Glück auf! :-)

  62. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    wir beliebten sehr wundervoll geschlafen zu haben. Danke! :-)
    Tief und fest wie ein Baby in Abrahams Schoß.
    Geträumt habe ich was Süßes!
    Ich träumte, ich wäre Kylie und hätte einen Clip gedreht…dann war plötzlich der Peter Nalitch da und ich fuhr mit ihm im Jaguar davon. Dann hatten wir aber einen Platten und Peter musste schweißüberströmt den Reifen wechseln.. Da erwachte ich. Schön, oder? :-)
    Glück auf! :-)

  63. Tina schreibt:

    So schweißüberströmt im Regen? Oder eher so schweißüberströmt mit nackigem Oberkörper und Bodybuildingmuskeln? Leider kann man das in dem Video ja nicht so gut sehen, da hat er einfach zu viel an…

  64. corax schreibt:

    Frau Anna,

    freut mich zu lesen, dann hat es ja gewirkt.
    Noch schöner wäre ja statt eines Platten ein Plattenvertag gewesen, oder?

    Dann hätt ich noch: Hibbelig , oder Sie als Leifan vielleicht doch lieber Hawaiin-Style

    oder eher traditionell …

  65. corax schreibt:

    … im Taschentuch & Trumpet-Style , oder besonders flott im Punk-Rock-Style

    Glück auf! :-)

    Ps: Wovon ich heut geträumt hab kann ich gar nicht erzählen, höchstens meinem Therapeuten und dem auch nur, weil ich gar keinen habe.

    Pps: Hören Sie doch einfach alles zweimal hintereinander, dann ist die Nacht rum ohne dass Sie Albträume hatten.

  66. corax schreibt:

    @ WordPress

    „Du schreibst zu schnell hintereinander Kommentare.
    Immer schön langsam.“

    Du mich auch! Ätsch. F*** Y** ; Bllll ; nananananana ; :P

  67. Anna Nuehm schreibt:

    Tina,
    schweiß- und muskelüberströmt, so was halt! ich kann nur sagen: Oh làlà :-)

    Corax,
    es hat echt gewirkt, schöne Musik wirkt immer.
    au weia, ich und nen Plattenvertrag.. Da ist höchstens Dieter Bohlen noch schlimmer…

    Den Hawaiinstyle finde ich echt süß, und Satchmo ist natürlich der King. Da schmelze ich ja dahin.
    Corax, stellen Sie sich doch einfach vor, ichwäre Ihre Therapeutin. Legen Sie sich aufs Sofa und erzählen Sie Ihre Träume, ich sitze da und schreibe mir interessiert alles auf.. Also, wie fing das jetzt an? :-)
    Ahh. lassen Sie Ihre Aggressionen ruhig heraus, das tut Ihnen gut.. ich mach das auch immer so! :-)
    Glück auf!
    Anna :-)

  68. corax schreibt:

    Frau Anna,

    ich leg mich bei Ihnen nicht auf’s Sofa, da hat der Hund drauf gesabbert und Botulismus ist auch nix für mich. ;-)

    Haben Sie nicht gemerkt das ich die letzten links aus dem falschen Kaschterl geholt hab? Da hab ich ja nochmal Glück gehabt. :-)

    Ich bin ganz ruhig, mein Einatem kreist ganz ruhig im Becken und mein Pils im Bauch.
    Hab ich schonmal erwähnt das WP und ich uns nicht leiden können?

    Glück auf!

    Ps: In meinem Traum gab’s ein Paradoxon, es kam Hella von Sinnen drin vor aber es war kein Albtraum, bis vor zwei Tagen hätt ich jeden ausgelacht der behauptet hätte, dass das ginge.

  69. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    Sie bekommen auch eine schöne Decke?
    Wieso aus dem falschen Kaschterl? Höh? Wie? Wo? Was?
    *Schlauch…

    Aha, schön, dass Sie hier Ihre Entspannungsübungen vorführen, da kommt jede Menge gutes Karma in den Blog.. :-)
    Wordpress und Sie, ja, das hatten Sie schon mal erwähnt.
    Nee, jetzt, ein Traum mit Hella von Sinnen, der kein Albtraum ist, das glaube ich Ihnen nicht! Echt jetzt… Gibts doch nicht..
    Ich wünsche Ihnen einen schönen Nikolaustag und viele Schokonikoläuse!
    Glück auf!
    Anna :-)

  70. corax schreibt:

    Frau Anna,

    die Stücke waren doch alle aus dem „Over the Rainbow“-kaschterl, nur beim Satchmo hab ich daneben gegriffen und als Folge davon bei den Ramones auch. Den richtigen Satchmo find ich grad nicht aber der korrekte Punk Rock Style wäre der hier. :-)

    Die Übungen müssen jetzt aber auch reichen für den gesamten Monat. *fläz*

    Ich brauch keine Decke ich heiß doch nicht Linus. :-)
    Und als Therapeutin haben Sie eh versagt, statt mir zu erklären was das mit der dicken Hella auf sich hat, bezichtigen Sie mich der Lüge, ich sag jetzt überhaupt nix mehr. ;-)

    Ihnen auch Nikolaus – Kopf ab! :-)

    Ps: Ich soll Sie fragen ob man anhand Dominosteinabbeisser oder -schichtenesser etwas über die Persönlichkeit aussagen kann?

    Pps: Das Blog hier war aber schneller als FrvW mit den Schweinchen. ;-)

  71. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    ich hab schon gemerkt, dass das ein anderes Lied war! So ist das ja nicht.. Aber ich dachte, das wär Absicht gewesen. tssss.
    Ach kommen Sie, so schnell werden Sie Ihre Therapie doch nicht hinschmeißen.. Ich wollte Sie nur nicht sofort mit Erklärungen überrumpeln, sondern Sie darauf bringen, dass Sie sich das selbst erklären.
    Okay, dann mach ich das mal: die Hella ist Ihr Überich, vor dem Sie normalerweise Angst haben, das es Sie erdrückt, in dem Falle aber nicht, da es Ihnen half, Ihre Allmachts- und Welteroberungsfantasien umzusetzen, gewissermaßen mit der Kraft der zwei Arschbacken Herzen, wie gefällt Ihnen das? :-) *hihi

    Wie finden Sie denn jetzt den Mogli? So face to face?
    Nikolaus! Horrido!
    Sie sollen mich fragen zu Dominosteinen: NATÜRLICH!! Abbeisser oder Aufeinmalesser sind leidenschaftliche Menschen mit dem Hang zu kleinen Wutanfällen. Schichtenesser sind selbstvergessene Philosophen, die gerne jeden und alles analysieren. So wie ich. :-)

    Pps: Mogli ist Aachens Antwort auf Speedy Gonzales..
    Glück auf! :-)

  72. corax schreibt:

    Frau Anna,

    ich frag mich grad wer hier von Sinnen ist?

    Ich werd heute Nacht alles versuchen von sowas hier zu träumen, da weiß man wenigstens worüber man sich freud. ;-)

    Mogli hat sich ja sehr verkleidet, ansonsten sehr nett.
    Grüßen Sie ihn.

    Glück auf! :-)

    Überich – tsäs *kopfschüttel*

  73. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    als Therapeutin stelle normalerweise ich die Fragen. :-)
    Freuden Sie sich, genialer Song, aber vielleicht sollten Sie mal lieber so was hören, da schläft es sich noch viel besser.
    Geheimclip, auf Wunsch von Frau Nuehm entfernt…
    Mogli ist ein bisschen neurotisch, er fürchtet ständig erkannt und vors Ordnungsamt zitiert zu werden. Also die Mütze war seine Idee, bei der Sonnenbrille hab ich abgelehnt.
    Glück auf! :-)
    Überich, jawoll, früher nannte man das böse Schwiegermuter oder böser Exmann, heutzutage ist es eben das Überich! :D

  74. corax schreibt:

    Frau Anna,

    aha der Johnboy, ich hielt ihn schon für eine Legende weil er war ja schonmal kurz da und dann war er wieder spurlos verschwunden so nach 10 Minuten. ;-)

    Sehr schön, wie auch Frau Tinas Billi Joel Stück, ich zweifelte schon kurzzeitig, wegen des WC Meikäl Schorschs, an ihrem erlesenem Geschmack. :-)

    Mogli neurotisch? Also wenn er das hier liest:

    „Va yrvgzbgvivfpu jvrqrexrueraqra Cbfvgvbara ortvaag Fnzhry Fpuyrpxrgg, qvr vqrbybtvfpu shaxgvbanyvfvregr Ermrcgvbafunyghat mh fpunssra haq rvar Ervur iba Vagreivrjf zvg Cebfgvghvregra nhf qre Fpujhyrafmrar iba Onepryban nyf Zngrevny, zvg qrz zna neorvgra xnaa qrz Ibefgryyhatfenhz mh ragmvrura. Mragenyrf Gurzn qre hagrexbzcyrkra Neorvg „Zügmrapbyyntr ba gur qbt“ vfg qre Jnerasrgvfpuvfzhf.“

    Übersetzung bei: http://www.Tüdelüt.tüdelüt.übersetzungen fürjedermann. ;-)

    … kommt er womöglich noch auf dumme Gedanken, so wie er hier , der arme. :-(

    Überirdisches: Glück auf! :-)

  75. Anna Nuehm schreibt:

    Corax,
    ich nenn Sie ab jetzt nur noch Sherlock! Mann, Ihnen entgeht wohl nix!!! Ich werd nicht mehr! :-))
    Ha, an meinem Geschmack sollten Sie deshalb aber nicht zweifeln, der ist oft rätselhaft, aber unterm Strich: SPITZE!
    :-)
    Äh, Mogli the Artist formerly known as Samuel Schleckett, wo haben Sie das denn schon wieder her?
    Sie sehen mich hier staunend mit offenem Mund hier sitzen:
    :O
    Ihnen ein engelsgleiches:
    Glück auf! :-)
    Ps: Ist aber nur so dahingetippt und hat nix zu bedeuten… hihi:
    Vpu jreq avpug zrue. Rf tvog qbpu rpug Zrafpura, qvr uöera qnf Tenf jnpufra haq qvr Syöur uhfgra.. Unyyb Pbenk, jraa Fvr qnf uvre yrfra: Tranh! Fvr fvaq qnzvg trzrvag! gffffffff :-)
    Ich wollte auch mal so komisch schreiben wie Sie!

  76. pbenk schreibt:

    Senh Naan,

    qra Wbua unora Fvr qbpu Raqr Frcgrzore zny xhem qrz Ureea Reqtr Fpubff ibetrfcvryg zvg qvrfrz Gvgry, qn unggr vpu mhsäyyvt xhem trxvrovgmg. ;-)
    Jnf vfg qraa zvg qrz yvax ibz 15. Abi. süe Ureea Byr? Qre vfg wn nhpu vzzre abpu qn.
    Qra Fnzhry Fpuyrpxrgg unggr qbpu Vue Oybtuhaq refg trfgrea nhs qre Eüpxfrvgr ireössragyvpug, vz Zbaqfpurva fbmhfntra.

    Tyüpx nhs! :-)

  77. Anna Nuehm schreibt:

    Pbenk,
    vpu unof fpuba zruesnpu trfpuevrora:
    Fvr fvaq mh fpuynh süe zrva Oybt! Nhßreqrz unora Fvr rva Trqäpugavf jvr rva Ryrsnag.. Vpu zhff Fvr zny rva jravt nhfgevpxfra, vpu jrvß mjne abpu avpug jvr, nore orfgvzzg säyyg zve abpu jnf rva.. uzzzzzz ;-)
    Wn, Zbtyv vfg rva Xüafgyre, nore rva frue fpurhre, tranhfb jvr vpu..
    Raqr Frcgrzore, Znaa! Fvr jvffra Qvatr, qvr unor vpu yäatfg iretrffra. ;-)
    Vpu uno qra Trurvzpyvc nore jvrqre ragsreag. uvuv..
    Tyüpx nhs! :-)
    Zvff Naan Znecyr
    :-))

  78. pbenk schreibt:

    Senh Naan,

    „Raqr Frcgrzore, Znaa! Fvr jvffra Qvatr, qvr unor vpu yäatfg iretrffra. ;-)“

    Qnsüe tvog rf qvr Shaxgvba Yrfrmrvpura orvz Srhreshpuf. ;-)

    „Vpu uno qra Trurvzpyvc nore jvrqre ragsreag. uvuv..“

    Nore ahe qra „Fvpurera Enhz“ qre „Uvzzry“ vfg wn abpu bayvar. :-)
    Jvrfb rvtragyvpu Trurvzpyvc? Qnf zvg „Ynfg Puevfgznf“ jüeq vpu ivry rure trurvzunygra. ;-)

    Tyüpx nhs! :-)

  79. Anna Nuehm schreibt:

    Pbenk,
    vpu zrexr fpuba, Fvr xraara fvpu nhf. Jäueraq vpu vzzre ahe nhs Xvaqretnegraavirnh urehzfgüzcrer.. nore cfffg, qnf oyrvog ovggr hagre haf..
    Gwn, jvrfb Trurvzpyvc.. äu, xrvar Nuahat, jrvß vpu avpug..äu.. uzz?
    Fgvzzg, junz! fbyygr ivry trurvzre frva.. Nyfb xrvar Nuahat, jbure fbyy vpu jvffra, jnehz vpu Qvatr ghr!
    Vpu xnaa zvpu avpug hz nyyrf xüzzrea. ;-)
    Tyüpx nhs! :-)

  80. pbenk schreibt:

    Senh Naan,

    „vpu zrexr fpuba, Fvr xraara fvpu nhf.“

    Hasht vpu ova: znffraxbzcngvory

    „Jäueraq vpu vzzre ahe nhs Xvaqretnegraavirnh urehzfgüzcrer.. nore cfffg, qnf oyrvog ovggr hagre haf..
    Gwn, jvrfb Trurvzpyvc.. äu, xrvar Nuahat, jrvß vpu avpug..äu.. uzz?
    Fgvzzg, junz! fbyygr ivry trurvzre frva.. Nyfb xrvar Nuahat, jbure fbyy vpu jvffra, jnehz vpu Qvatr ghr!
    Vpu xnaa zvpu avpug hz nyyrf xüzzrea. ;-)“

    Ivryyrvpug fbyygra Fvr nyf refgrf qvr Yvaxf mh ebg.13.pbz yöfpura. ;-)

    Tyüpx nhs! :-)

  81. Anna Nuehm schreibt:

    Pbenk,
    Fvr fvaq fb jrvfr! Jnf jüeqr vpu buar Fvr ahe znpura??!!
    ;-)
    Zhff nhssra Jrvuanpugfznexg.. FGERFF!!! :-)
    Tyüpx nhs! :-)

  82. corax schreibt:

    Frau Anna,

    das mit der Suche nach den Einschlafliedern hat sich erledigt,
    Sie müssen nur das Internet ins Schlafzimmer schleppen oder Ihr Bett neben das Internet, oder das Internet neben das Sofa und dann da schlafen, dann können Sie auch noch ein Zimmer untervermieten. Achso, einfach jeweils kurz vor dem Hinlegen
    hier!!!
    draufklicken.

    Glück auf! :-)

  83. Anna Nuehm schreibt:

    Corax,
    wow. Dankeschön.

    Sehr schöne Musik, danke..
    Hab schon reingehört, wunderbar.
    Ich kleb den Pc ans Bett und döse dann, leise Musik hörend, einfach ein..
    Glück auf! :-)

  84. Tina schreibt:

    Freaks, wir sind alle Freaks. Ich schlaf jetzt auch immer auf dem Sofa :-)

    Schneeflockengrüße

  85. Anna Nuehm schreibt:

    Hilfe, ich bin ein Freak, aber das hat mir meine Oma schon immer prophezeit.
    ;-)
    Grüße aus dem Regen…

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s