Allen ein frohes, neues Jahr in allen Parallelwelten! Und: Training für Nuehm (1)

Ich hatte mir ja strikt vorgenommen, mir überhaupt nichts vorzunehmen, aber dennoch hier meine guten Vorsätze für 2008:
Nach langen und mehr als intensiven Forschungen im Bereich der Parapsychologie, der Quantenphysik und der Gezeitenströmung habe ich Ende des Jahres 2007 folgende erhellende aber niederschmetternde Entdeckung gemacht:
Ich wohne verheerenderweise an einer Schnittstelle von mindestens vier Parallelwelten, genauer gesagt, steht exakt an besagter Schnittstelle mein Spezialschrank mit Schokolade, Chips und Gummibärchen. Diese mehr als unglückliche, aber vom Schicksal aus unerfindlichen, aber ziemlich sadistischen Gründen wohl so gewünschte Koinzidenz, führte zu folgender unglaublicher und fiaskohafter Verkettung: Da ich andauernd, vormals unwissend, von einer Parallelwelt in die andere stolpere, dabei auch mindestens 33 Zeitzonen durchquere, dauern meine Abende oft 42 Stunden, im Schnitt mindestens 26. Das habe ich ja gar nicht gewusst! Nur so erklärt sich mir die Aufnahme von 32 Tafeln Schokolade, das Verspeisen  von 13 Päckchen Gummibärchen und das Vernichten von 19 Päckchen Chips pro Abend.
Ich habe mich ja auch immer gewundert, wie ein einziger Mensch das alles schaffen kann, führte das aber auf meine immense Körperkraft und Selbstbeherrschung, gepaart mit einer stählernen Selbstdisziplin und übermenschliche Willenskraft zurück! Auch dass ich abends 26 Stunden am Stück bloggen konnte und dann nebenbei auch noch 300.000 Kommentare schrieb, ist durch diese physikalisch wahnwitzige, aber umso wahrere Tatsache der bestehenden Parallelweltenschnittstelle zu erklären. Ich habe einfach mehr Zeit als normale Menschen und das ist auch gut so!
Leicht fatalerweise konnte ich aber darum abends locker 70.000 Kalorien zu mir nehmen, was schon mal das ein oder andere Pfündchen auf meinen schlanken Fuß zauberte. Jetzt weiß ich wenigstens, wie das alles passieren konnte!
Mannmann. Ich habe darum heute einen Feng Shui-Meister bestellt und den Schrank habe ich schon mal komplett umgeräumt. Der steht jetzt auf der Terrasse. Das Bett steht jetzt da, wo vorher die Chips lagen, so kann ich nachts 46 Stunden schlafen und bin morgens ausgeruht und frisch für meine Vorhaben.
Wenn das alles nichts hilft, werde ich einfach umziehen.
So. Die Konsequenzen werde ich folgendermaßen bekämpfen: Fitnesstraining.

Ich habe bereits heute morgen um sechs Uhr den ersten Termin im Fitnesscenter absolviert und meinem Personal Trainer mein Vorhaben verklickert und eine fulminante Ansprache gehalten:

„Verehrter Herr Trainer, ich möchte so aussehen, dass Heidi Klum weinend und mit einem Foto von mir zu einem Schönheitschirurgen geht und schluchzt: „Genau SO will ich aussehen, wenn nicht, dann geh ich ins Kloster.“
Ich möchte einen Körper, von dem Giselle Bündchen Albträume bekommt, denn sie wird auch mit 24 Stunden Training pro Tag nie dieses Ergebnis erreichen und von der Existenz von Parallelweltenschnittstellen weiß sie zum Glück ja nichts.

Ich werde der Schrecken von Victoria Beckham sein, die überall Fahndungsfotos von mir aufhängen lässt und auf meine Ergreifung – dead or alive – 100 Millionen Dollar gesetzt hat, damit sie mich aus dem Weg räumen kann, bevor ihr Mann mich sieht. Speziell dafür hat sie auch das Navigationsgerät in seinem Auto so programmiert, dass die Werbetafeln, auf denen ich für 1.000.000.000 Dollar pro Tag lächele, weiträumig umfahren werden. Was für den armen David seinen Trainingsweg von 2,7 Km auf schlappe 45.000 Meilen erhöht und er deshalb immer mehrere Wochen zu spät kommt, dies aber nicht bemerkt.

Ich möchte die neue Muse von Lagerfeld sein, der bei meinem Anblick umgehend heterosexuell wird und sofort Claudia anruft und sagt „Kloddia, du bist raus. Nuehm ist jetzt die neue Bardot, die neue Loren, die neue Gracia von Monaco, die neue Aniston, die neue Angelina Jolie, Sharon Stone, Madonna, Kate Moss und Eva Longoria. Alle weg, alle Schrott, nur noch Nuehm. Tschau Kloddia, es war ganz nett mit dir, aber jetzt ist es zum Glück vorbei.“

Ich möchte so aussehen, dass der Sultan von Brunei in einer staatsstreichartigen Aktion alle seine 25.897 Frauen verstößt und mir für ein einziges zehnminütiges Date sein gesamtes Vermögen schenkt, was ich huldvoll lächelnd annehmen werde, mich aber dann doch nicht mit ihm treffe, denn er ist mir dann zu arm.

Ich möchte einen Körper, für den ich einen speziellen Waffenschein brauche, den Wolfgang Schäuble persönlich ausstellen muss, da er in Richtung „wandelndes Atomkraftwerk, aber viel, viel gefährlicher“ geht und dass ich, wenn ich verreise eine Art Castor Express bin, aber ohne die Demonstranten, ohne den Atomabfall und ohne die Hundestaffeln. Und Indien und Pakistan möchten mich zu ihrem Staatsoberhaupt krönen, was ich im Sinne des Weltfriedens natürlich ablehne.

Ich möchte, dass bei meinem Anblick Pflastersteine schmelzen, Hunde leise winseln, Männer ohnmächtig werden und sich die Straßenlaternen mir zuwenden und dann aufleuchten, selbst mittags um 12 Uhr bei strahlendem Sonnenschein.

Ich möchte, dass meine Maße den neuen Goldenen Schnitt bestimmen und alle Schaufensterpuppen der Welt nach ihnen gebaut werden, was aber nie so wirklich gelingt, denn ich bin ein unerreichbares Unikat. Somit werde ich alle Schaufensterpuppenfabrikanten in den Wahnsinn treiben, denn jedes Mal, wenn sie der Meinung sind, sie hätten das Original erreicht, habe ich eine Winzigkeit verbessert und sie müssen von vorne beginnen und alle Puppen verbrennen.

Ich möchte, dass Gott sich bei meinem Anblick zuerst selbst beglückwünscht, dann vor Freude in Tränen ausbricht und sich dann von Herzen wünscht, er wäre ein Mensch und dürfte meine Handtasche tragen. Weil dies unmöglich ist, kreiert er mir zu Ehren eine neue Tiergattung, eine neue Erde, ganz allein für mich und eine neue Galaxie, die er Nuehmstraße nennt. Und selbst dann weint er noch – diesmal verzweifelt – und würde einfach nur gerne meine Handtasche tragen.

Ich möchte, dass die Weight Watchers mich zu ihrem neuen Ehrenpräsidenten auf Lebenszeit machen und sich in Nuehm-Watchers United, Inc. Co& Kg und GmbH umbenennen wollen, was ich aber ablehne, denn mit den Versagern tue ich mich nicht zusammen.

Ich möchte, dass Begriffe wie „Champions-League“, in „Nuehm-Liga“ oder sämtliche Bezeichnungen wie „Hoheit, Königin, Kaiserin“ in ein schlichtes und zu Herzen gehendes „Nuehm“ umbenannt werden. Und es wäre auch ganz nett, wenn man sich keinen „Guten Tag“ mehr wünscht, sondern einen „Guten Nuehm“.
Meinen Sie, das geht? Hallo, sind Sie noch wach?“

Trainer: „Äh, ist heute mal wieder der 1. Januar?“
Ich: „Ja, warum fragen Sie? Was hat denn das jetzt mit dem Thema zu tun?“
Trainer: „Och nix, kommen sie einfach morgen mal wieder und dann arbeiten wir ein 930 jähriges Trainingsprogramm aus.“
Ich: „Wie, morgen wieder kommen? Ich dachte, das machen wir heute und dann ist gut? So viel Zeit habe ich jetzt auch wieder nicht…! TSCHÜSS!“

Scheiße! Ja, so kann’s gehen, da hat man die besten Vorsätze und dann kommt so ein Idiot und legt einem irgendwelche überflüssigen Steine in den Weg! Das ist doch Sabotage!! Vermutlich war er auch einfach nur unqualifiziert und total unfähig.
Mein Ratschlag aber an den treuen Leser: Lassen Sie sich von solchen Deppen Ihre guten Vorsätze nicht kaputtmachen, und wenn’s nicht anders geht, einfach noch einen zweiten Trainingstag dranhängen, dann klappt das schon.
In diesem Sinne:
Allen ein frohes, neues Jahr mit allem, was das Herz begehrt,
Ihre Anna Nuehm

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Frau Nuehms Abenteuer aller Art abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Allen ein frohes, neues Jahr in allen Parallelwelten! Und: Training für Nuehm (1)

  1. corax schreibt:

    Frau Anna,

    ich wünsche auch Ihnen einen 366 „Guten Nuehm“ :-)

  2. ettoreschmitz schreibt:

    Liebwertes neujährliches Froin Nuehm, wissen Sie was? Das‘ ja alles Kacke, was Sie sich da erträumt hatten. Äußerlicher Unfug! Blendwerk. Schikanös fast. Falls Sie das alles wären, würden, gewesen sein hätten mögen oder was: für wen denn? Die Leute hätten Sie geflohen, schon beim überragenden Anblick! Angst! Froin Nuehm: Angst treibt Mander- wie Waberleit um! Angst vor Schönheit, Größe, Stärke, Kraft – und Flugangst, Froschangst, Scheißdrecksangst. Damit hätten Sie einander keinen Gefallen getan, wenn diese Sachen da, diese Wünsche, wahr hätten geworden sein mögen. Das einsamste Mädel inmitten der Dimensionalschnittpunkte wären Sie mir geworden: blitzsauber zwar, aber ach, so einsam wie der Fuchschwanz an der Antenne des im Dorfteich verrostenden Manta XL. Nee, nee.

    Das mit den Dimensionen, das haben Sie ja alles richtig erkannt und das stimmt ja auch. Aber: es stimmt ja so nicht. Denn dazu müßte man ja die anderen Dimensionen, im Fluchtpunkt zumindest, räumlich gesehen, denn Zeit existiert ja locker schon seit Einstein überhaupt gar nicht mehr, Raum übrigens auch nicht, praktisch nix, das ist ja das Arge, außer: wir denken uns das alles aus, quadratisch oder praktisch oder eben, wie Sie, meine Sonderliebe, nur gut! Peng.

    Und das, liebes Froin Nuehm, machen wir ja eh!!! Wir denken uns das Schönste aus (Sie. Ihnen. Oder wie’s heißt.) Und dann ist es. Dann ist wir es. Essen wir’s. Haben Sie’s schon gegessen? Die Fragen sind ja hinfällig unterhalb der ersten 6 Dimensionen. Brauchen wir ja garnicht mehr. Deshalb auch Ihr helles Erstaunen im Text da ohm. Wie Blitzkriege durchfährts die Synaptik, gell, wenn man’s merkt, ein Gewitter sondergrell!

    In diesem Sinne, das dürfen wir Ihnen hier gesammelt durchrufen von der Forensik her, Nuehmchen, wird’s sondergeil in 08. Sondergeil, Froin Nuehm, daß es nur so kracht. Und Sie, Sie mittendrin. Wie immer. Supersache, das. Genf. CERN. Erst der Anfang. Dann: Schwerkraft. Nuehmchen. Lichtreisen. Nullraumsuppen. Alles gleichzeitig. Mei, wird das fett! Und wir erst!

    Busserl:
    Ihr heftigst blitzgedingster Schmitz

  3. ettoreschmitz schreibt:

    Und übrigens, mal was Konkretes: Google-Analytics sind die Schiffschaukelbremser des Internet!

    GrmblSchmitz

  4. Matt schreibt:

    Moment mal, verehrte Anna, Ihre physiognomisch-anatomischen Wünsche sind doch schon alle in Erfüllung gegangen – zumindest kam mir das so vor, als ich Sie neulich durchs Blogfenster dabei beobachtete, wie Sie im Rahmen Ihrer Praktikantinnentätigkeit aufs Anmutigste meinen Bloggarten umgruben.

  5. Ad schreibt:

    ich bewundere das so, daß sie immer so kurz und knapp auf den punkt kommen. hoffen wir, daß das so bleibt im jahr mit der acht!

    ;-)

  6. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Corax,
    vielen Dank -auch für die schöne Musik!- und der Abend bzw die Nacht wird in „Corax“ umbenannt.
    :-)
    Glück auf!

    Liebwerter Ettore,
    nein, wie ein verrosteter Manta im Dorfteich will ich nicht enden, dann doch lieber in den Parallelwelten umherwandern und damit leben, dass selbst 46 Stunden Schlaf etwas wenig sein können.
    Zeit gibt es nicht, Raum auch nicht. So weit – so gut. Aber welcher Depp hat die Materie erfunden?
    Ich bin natürlich immer mittendrin, da steh ich ganz zu meinem Avatar. Immer ich. Ja. Immer. Ich.
    Ich freu mich auf ein schwungvolles 2008er Jahr mit Ihnen in den heiligen Hallen der Forensik und in den Nuehmschen Gemächern, neuerdings strengstens Feng-shuianisch geordnet.
    Hosianna,
    Anna :-)

  7. Anna Nuehm schreibt:

    Verehrter Matt,
    ich strebe ja immer nach Verbesserung, selbst wenn sie kaum mehr möglich, vorstellbar oder über das menschliche Gehirn hinaus fassbar sein mag.
    Für das „aufs Anmutigste“ verlängere ich spontan mein Praktikum auf unbegrenzte Dauer, was mir bei genauerem Überlegen eine von Ihnen eventuell intendierte Reaktion meinerseits zu sein scheint…
    Ich muss allerdings kritisch anmerken, dass Ihre Pläne eines Weingutes mit dem Namen „Steiler Reeperbahner Südhang“ ziemlich zum Scheitern verurteilt sein könnten.
    Der Boden ist felsig und die Trauben so sauer, dass nicht mal die Kieztauben sie essen wollen.
    :-)

    Ad,
    kurzundknapp ist sozusagen mein zweiter Vorname, dicht gefolgt von präziseundkonzise. :-)
    Geboren bin ich allerdings im Mäandertal und die Acht mit ihren unendlichen Verschlingungen ist meine Lieblingszahl!
    :-)

  8. noch.anonym schreibt:

    Wie bitte?

    Worum gehts?

    Welchen Text?

    Frohes Neues!

  9. Erdge Schoss schreibt:

    Gott, liebes Fräulein Anna, hat sich längst selbst beglückwünscht.
    Heut morgen beim Champagnerfrühstück gestand er’s …

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  10. Ole schreibt:

    Ich versuche, mich unkaputtbar zu geben und schicke einen taufrischen Strauß Grüße zurück! Tolles neues Jahr Dir!

  11. frauvonwelt schreibt:

    Liebe Anna,
    ein frohes, verrücktes Neues auch Ihnen. Und gaaaaanz viel Glück.
    Den Rest schaffen Sie alleine.

    Herzlich und Prost!
    Ihre FrauvonWelt

  12. Matt schreibt:

    Für das „Mäandertal“ ernenne ich Sie für unbestimmte Zeit zu meiner Lieblingskalauerklöpplerin überhaupt.

    Zudem wird hiermit der Antrag auf Praktikumsverlängerung bewilligt.

  13. gaviota schreibt:

    Auch von mir nur die besten Wünsche zum neuen Jahr, liebe Anna! Hat ja schon gut angefangen :-D

  14. Anna Nuehm schreibt:

    Herr Nochanonym:
    hat sich alles schon geklärt!
    Frohes Neues!

    Lieber Herr Erdge,
    sind Sie sicher? Ich bin mir da nicht immer so 1000% sicher, aber meistens so um die 180% herum. So um den Dreh…
    Herzlich
    Ihre Anna :-)

    Lieber Ole,
    was heißt hier geben, das bist du doch! :-)
    Danke für den frischen Strauß Grüße *schnüffel, sie duften nach Frühling und das im Winter! Unvorstellbar!
    Frohes Neues! Auf ein Neues!
    Anna

  15. Anna Nuehm schreibt:

    Liebe FrauvonWelt,
    vielen Dank! Ihnen auch ein total verrücktes, neues, großartiges, faszinierendes Jahr mit allem Drum und Dran!
    Glück ist auch dabei, ich habs voll im Gefühl…
    Herzlich und Prosit,
    Ihre Anna :-)

    Matt,
    wow, was für eine Ehre! Wer hätte das gedacht, wo ich sonst immer eine Kalauerniete par excellence bin, aber ein blindes Huhn findet auch mal nen Kalauerkorn!
    Praktikum verlängert? – Super! Da kann es ja so richtig rund gehen, 2008!
    Der Kaffee ist übrigens schon wieder alle und die Briefmarken auch…ich lauf dann mal schnell zur Post..
    *hechz..
    Praktikantin Anna :-)

    Liebe Gaviota,
    dir auch ein Frohes Neues!
    Es fängt so gut an, steigert sich langsam und expolodiert dann mit einem RIESENWAHNSINNSKNALL! Freudenknall natürlich. :-)
    Anna

  16. kolthoff schreibt:

    Ja, wünsche auch ein frohes Neues!

  17. Ulf Runge schreibt:

    Liebe Anna,

    das kann, darf und muss nicht unbeantwortet bleiben.
    (Damit wär ja fast alles schon gesagt.)

    Ich will da auch keine alten Kamelle aufwärmen, aber hat Heidi Klum nicht schon das Handtuch geschmissen, als sie Dein T-Shirt-Foto gesehen hat?

    Jetzt aber eine gute Nachricht: Das Jahr 2008 soll nach Dir benannt werden und ab sofort ANNO NUEHM heißen. Iss doch wass, oder?

    Und das mit den Parallelwelten kann ich bestätigen, komme gerade von einer Dominoschweinchen-Safari zurück, hatte bei Parallel-Welt-Juke-Box leider die „SCHW“-Taste gedrückt statt die „ST“-Taste. Aber war lecker. Erst als die mit Printen anfingen, habe ich mir gedacht, steig in den Bus da vorne, da steht 8EN aufem Kennzeichen, das muss n Vorort sein von wo die ANNA wohnt.

    Also nix für ungut, könnte jetzt noch STUNDENlang weiterschreiben, alle Liebe und Gute für Dich und Deine Lieben,
    Ulf

  18. Matt schreibt:

    Überhaupt: das T-Shirt-Foto. Wie wäre es mit einem Comeback, diesmal hochaufgelöst, zum Download? Als Starschnitt?

  19. glumm schreibt:

    08 kracht.
    oder kocht.
    mindestens köchelt’s.
    so was. in
    der Art.

  20. Phil schreibt:

    Werte Mir-In-Den-Blog-Sabberin, sofern Sie am 26.1. im Kurshaus weilen, werde ich mich höchstpersönlich von all dem Getexteten überzeugen :)

  21. Anna Nuehm schreibt:

    Kolthoff, danke, Ihnen auch ein Frohes Neues! :-)

    Lieber Ulf,
    „Anno Nuehm“, das ist aber sehr cool! Und das in den Tagen des Heiligen Witzka, meinem persönlichen Schutzpatrons und Grußheiligen, zu dem ich jeden Abend ein kleines Dankgebet spreche:
    „Heiliger Witzka, danke. Und erleuchte mich auch morgen bitte noch mit deinen Geistesblitzen jeglicher Couleur.
    Amen.“
    Dominoschweinchen, wenn das mal nicht so ne Genmanipulation ist. Aber als Schweinchen bringen sie dir vermutlich sehr, sehr viel Glück!
    Danke, dir und all deinen Lieben auch alles Liebe!
    Anna :-)

  22. Anna Nuehm schreibt:

    Matt,
    da hat bereits die „Bravo“ schon angefragt, aber ich möchte auch nicht zu berühmt werden, denn da kann man ja unerkannt nirgendwo mehr hingehen.
    Es ist so schon schwierig genug! Seufz..
    Außerdem sehe ich meine Zukunft eher ähnlich der von Greta Garbo, halt nur als Blog-Greta, die unerkannt, ungesehen und unbetrachtet in Ruhe in ihrem Blog vor sich hinaltern konnte. Ohne die kritischen Blicke der gesamten Erdbevölkerung.
    :-)

    Herr Glumm,
    die 8 ist die Carrera-Bahn unter den Jahren!
    Da geht es pfeilschnell rund, in Achten, mordsschnell, crazy und wenn man mal aus der Kurve fliegt, kommt einer und setzt einen wieder rein.
    Einfach so.
    Ich freu mich schon!
    :-)

  23. Anna Nuehm schreibt:

    Werter Phil,
    ich habe Ihnen niemals in den Blog gesabbert! So senil bin ich nun auch wieder nicht. Okay, ich gebe es zu, ich habe dort trotz ausdrücklichen Rauchverbots geraucht! Selbst Schuld, wenn Sie es denn so rigoros verbieten…Das Rauchen, meine ich jetzt, nicht das Rauchverbot, verbieten!
    Okay, ich treffe dann am 26.01. im Kurshaus ein und zwar punktgenau in dem von meinem Personal Trainer ausgerechneten Zeitraum von 930 Jahren:
    26.01.2938
    Seien Sie pünktlich! Halten Sie bloß den Termin ein, wenn nicht, sagen Sie rechtzeitig Bescheid.
    Ich bin ja sehr gutmütig, aber Verspätungen machen mich immer etwas cholerisch.
    Anna :-)

  24. Tante Tina schreibt:

    *Rausper* Funktioniert denn das Megaphone? Weil ich bin doch so weit weg… Ah jetzt: Viele Gruesse aus da wo ich gerade meterweise im Schnee stecke. Ich mach hier Urlaub und das Date mit dem Schneemann war etwas kalt. Nunja :-) alles andere ist Spitze! Ich bin die Lieblingstante der lieben Kleinen, bis morgen!

    Viele Gruesse aus Polen!
    Herzlichst Ihre Tina

    PS: Wer braucht schon Vorsaetze? Das Leben ist ausreichend knallig bunt!!! :-)

  25. twoblogs schreibt:

    Liebe Änni!

    Aus Ihrer Un-Zahl von Wünschen möchte ich mir nur den einen auswählen: wo Sie sich den Lageurfeuld aufs Korn nehmen. Es ist doch rüchtich: wer die Nuehm nimmt, kreigt auch gleich Ano Änn mitgelieferti! Odrr?, fragt Sie Audrii.

  26. Anna Nuehm schreibt:

    Liebe Tina,
    das funktioniert total gut, Ihr Megaphone, noch nicht mal ein Rauschen.. kracks… kröcksss… alles su…p…e…rr… he herherrrr- Hilfe, ich hab jetzt ein Echooooo..hohoho.
    Viele Grüße an Sie im Schnee und auch an den/die lieben Kleinen. Natürlich sind Sie die Lieblingstante, alles andere wäre ne mittlere Revolte! :-)
    herzlichst
    Ihre Anna :-)
    Ps: Vorsätze gehören zu Silvester wie eine Frostbeule zum Schnee.. oder so..

    Liebe Audrii,
    was für eine Freude, Besuch aus der Schwyz! Holldrihoh.
    Treten Sie ein, ich hab auch einen Jagertee für Sie..
    Also: das ist voll rüchtich, zu Anna Nuehm gehört der Anno Änn dazu wie das „oll“ zu „inklusif“.
    Wüso, haben Sie denn Intresse am Anno, odrrr? Der ist etwas schüchtern, aber wenn Sie mögn, bekommen Sie den geschenkt.
    Großzügigst,
    das Änni
    ps: Entschuldign Sie bütte mein fählerhoftes Schwyzerdütsch, aber ich bmüh mich! So gut ich kann.
    Grüezi! :-)

  27. Ulf Runge schreibt:

    Liebe Anna,

    auf das T-Shirt bist Du nicht eingegangen, das muss Dir durch die Samen gegangen sein (Lappen sagt man nicht mehr habe ich mir sagen lassen).

    Egal wie, ich weiß nicht, ob Du meine Kölner Freundin kennst, Sie hat was mit Deinem, na Du weißt schon, sie nennt sich deshalb auch Heide Witzka. Aber das nur am Rande.

    Übrigens: Ich war noch nie LETZTER bei Dir :-)

    Liebe Grüße, Ulf

  28. Anna Nuehm schreibt:

    Lieber Ulf,
    ist „Lappen“ denn politisch inkorrekt? Womit ich schon wieder nicht auf das T-Shirt eingegangen wäre.. hihi..
    Heide Witzka? Hat die auch ein Blog?
    Jaja, der Heilige Witzka, mein Schutzpatron. Hab mal gelesen, wenn man lange genug zu dem betet, findet man alle Kalauer, auch die, die man beim Waschen versehentlich in der Hosentasche hatte.
    Letzter kannst du hier leider nicht werden, denn ich habe hier das letzte Wort. Das ist ne Spezialklausel bei WordPress, die ich unterschreiben musste.. du ja auch, in deinem Blog. ;-)
    Liebe Grüße,
    Anna :-)

  29. Tante Tina schreibt:

    Das Sie mir Recht geben, dass ich die Lieblingstante bin freut mich ungemein. Sie haben Recht, schon wieder! Revolutionen muss man gleich zu Beginn im Keim ersticken, also die Kinder sauber putzen und mit Geschenken bestechen. Funktioniert prima! Jetzt bin ich aber froh, dass ich fast wieder zu Hause bin. Die lieben Kleinen: so anstrengend! Außerdem hasse ich Krachbummautos und Tele-Twinky-Winkies und auch Frostbeulen! Ahhh!

  30. Anna Nuehm schreibt:

    Das ist doch sonnenklar, dass Sie die Lieblingstante sind! Gar kein Zweifel. :-)
    Jetzt erholen Sie sich aber erst mal wieder von Ihrem Urlaub mit den lieben Kleinen. Immer Bobby car fahren geht auch tierisch ins Kreuz. ;-)
    Anna :-)

  31. Kylie schreibt:

    Hatte gestern nur Teil 2 gelesen. Jetzt ist es passiert: annanuehm in den Favoriten – und bitte unbedingt bei frauschmitt (in meinem Blogroll) vorbeischauen – oder hören, falls noch nicht bekannt! Kleiner, ungebetener Tipp von mir, aber es müsste Ihnen dort Spaß machen:-)

    restglühweinvernichtenderweise grüßt
    Kylie

  32. Anna Nuehm schreibt:

    Hi Kylie,
    vielen Dank, das ist ja nett. Jetzt komme ich mit den ganzen Laufassen zusammen und kann denen sehr wertvolle Tipps geben. *HUSTENANFALL :-)

    Ich habe auch bei Frau Schmitt reingehört: sehr schön und es hat Spaß gemacht! Werde ich bestimmt wiederholen.
    Schöne Grüße ohne Glühwein
    Anna :-)

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s