Sensationelle Fortsetzungen von James Bond „Ein Quantum Trost“ geplant!

Wow, wow, wow!
Ich habe den neuen James Bond gesehen, und er war SPITZE! Also das, was ich von ihm erkennen konnte, denn er ist ja ziemlich niedlich klein kompakt und ich saß im Kino sehr weit hinten. Deshalb auch nur eine, Achtung Wortspiel, Kurzkritik. Bond ist natürlich wie immer überragend, sprengt sich durch explodierende Autos, wird von Glassplittern fast zermalmt, hat keinen Sex, und am Ende weiß man nicht so recht, wer gewonnen hat. Vor allem, wenn man den Film nicht gesehen hat…
Sehr spannend fand ich die Szene, als ihn seine Gespielin nach einer heißen Nacht morgens überall suchte und ihn schließlich schweratmend in der Besucherritze fand! Nervenzermürbend! Sensationell! Wahnsinn!

Folgende meisterhafte Fortsetzungen sind geplant:
– „Ein Plentum Kloß“: Bond als ausgefuchster Meisterkoch, der seine Verfolger mit atomar verstrahlten Maggi-Klößen bombardiert und zur Strecke bringt.
– „Ein Magnum Soße“, ein Spin-off des „Plentum Kloß“-Teils, in dem Bond die fehlende Soße, bestehend aus Salzsäure, kochender Schokolade und flüssigem Sauerkraut auf seine Verfolger sprüht.
– „Ein Monstrum Schrot“: Bond läuft Amok mit einer XXL-Schrotflinte, gerät kurzzeitig in die Fänge der American Rifle Association, nimmt versehentlich Hormone ein, da er sie mit seinen Viagrapillen verwechselt und wächst daraufhin auf 2,67 m.
– „Ein Kanten Brot“, ein eher besinnlicher Bond geht ins Kloster und schlägt sich als bettelnder Mönch durchs Leben, bis er eines Tages in einem Kanten Brot einen geheimen Plan zur Erlangung der russischen Weltherrschaft findet.
– „Ein Talkum Jod“: Bond wird Apotheker, aber seine dunkle Vergangenheit holt ihn ein. Er wird zu einem internationalen Pflasterschmuggel gezwungen, bevor er in einem rasanten Finale mit einer Krampfader-Mullbinde alle 200 Verfolger einwickelt und sie dann mit einer Überdosis Nikotinpflaster ruhig stellt.
– „Ein Spektrum Prost“: Bond wird aus Verzweiflung über seine wuchernden Geheimratsecken Alkoholiker, bekommt aber Probleme mit der Spion-Gewerkschaft und macht einen Entzug, um seine Spion-Konzession nicht zu verlieren.
– „Ein Sextum Horst“. Ein sehr gewagter James Bond mit dem Untertitel: „Lügen, Luden und L’amore.“ Der Film befasst sich mit neuen und halsbrecherischen Stellungen des Kamasutra, spielt auch in der italienischen Speiseeisszene und wurde teilweise auf St. Pauli gedreht.
– „Ein Tacken Lot“ – ein hinreißender Thriller aus der Maurerszene. Bond kommt dem internationalen Betonschmuggel auf die Spur, als er über die Golden Gate-Bridge fährt und feststellt, dass sich darin Tonnen von Beton befinden!
– „Ein Kännchen Most“. Ein erregender Krimi im rheinland-pfälzischen Winzermilieu mit unvergesslichen Szenen eines barfuß Weintrauben zerstampfenden Bonds.
– „Ein Sextant Tod“. Ein reißerischer Blockbuster aus dem Bestattermilieu. Ein nervenzerreißendes Machwerk, das vor leeren Särgen, ausgehobenen Gräbern und Bond als sexy Pfarrer nur so wimmelt.
– „Ein Quadrant Forst“: James Bond als moderner Robin Hood, tierliebender Förster und Baumschüler, der gegen den sauren Regen kämpft, kleine Füchse adoptiert und junge Eichhörnchen mit Milch füttert.

Eventuell wird auch über eine eher existentialistisch angehauchte Fortsetzung in Trilogieform nachgedacht, die die Titel „Ein Fitzchen Nichts“, „Ein Möchtchen Schnurz“ und „Ein Wöllchen Hurz“ tragen sollen. Sie werden dann aber in Originalsprache, transarmenischem Frühmandarin gezeigt und ausschließlich mit subkongolesisch-tschecho-burmesischem Esperanto-Untertitel unterlegt. Alles andere wäre auch ein künstlerisches Verbrechen!
Ein Geheimtipp für die Connaisseure der Cineastenszene, wie sie bestimmt zahlreich unter den Lesern meines Blogs zu finden sind.

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Filmdialoge and son stuff abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Sensationelle Fortsetzungen von James Bond „Ein Quantum Trost“ geplant!

  1. Erdge Schoss schreibt:

    Da, liebe Anna,

    will man sich ja gar nicht entscheiden müssen,
    sondern alle sehen – und zwar gleichzeitig.

    Herzlich
    Ihr Erdge

  2. oldman schreibt:

    „Ein knitzer Schlitz“ wäre nur bei ferkeligen Gedanken verwerflich, oder?
    Ich habe schon Karten für alle Premieren ausgelobt an den Gewinner des Halbmarathon am Sonntag in Tübingen.
    Link ist unter „oldman“ oben.
    -KNITZ gegen Rosenberger-
    Wieder in alter Form liebe Anna, das erfreut sehr, sonst hätte ich Sie mir nikolausig im Stiefel gewünscht.

  3. corax schreibt:

    Frau Anna,

    du meine Güte. Was legen Sie denn hier mal wieder für eine formidable Schlagzahl hin? Konsalik und Stephen King sind ja schnarchnasig dagegen. Haben Sie etwa in der Zwischenzeit auf der Couch gedoped?

    Ich summ dann mal vor mich hin:
    „Um Mitternacht sitz‘ ich im Kino
    Um Mitternacht läuft das Spatprogramm
    Um Mitternacht sitz‘ ich im Kino
    Ich seh‘ mir alles an…“

    Bis dann.
    äh – Glück auf! :—)

  4. Tina schreibt:

    Grandios, ich hab den Film noch nicht gesehen, aber jetzt drängt es mich ja sofort fast übermorgen ins Kino zu gehen und bisher Versäumtes nachzuholen und dann die ganzen Fortsetzungen, uhh das wird ein langer Abend, aber garantiert spannend und cineatisch!

    Schönen fleißigen Nikolaus!
    Herzlichst, Fräulein Tina

  5. Anna Nuehm schreibt:

    Lieber Erdge,
    so geht es mir genauso! Ich könnte mich gerade nicht entscheiden, welchen Bond ich zuerst schauen wöllte!
    „Ein Quantum Qual“, sozusagen!
    Herzlich
    Ihre Anna

    Oldman,
    Sie laufen jetzt Marathon? Mit Ihrem Freund Knitz? Wow.
    Ach, was, ich bin nicht wirklich in Form… Aber ich versuche meine Formlosigkeit gut zu verbergen..
    :-)

    Herr Corax,
    Wasserski. Ich laufe nach dem Essen gern Wasserski..
    Ach, das ist jetzt ein alter Witz, den kennt eh keiner…
    Gedoped? Iiiiiiiich?
    Da muss ich erst meinen Leibarzt anrufen, was ich zu diesem Thema sage.. und meinen Anwalt. Und meinen Dealer…
    Glück auf! :-)

    Liebe Tina,
    Sie sollten für diesen Abend mindestens 36 Stunden einplanen, eher ein paar mehr.
    Ich wünsche Ihnen auch einen schönen Nikolaus. Ich bin heute in eine Polizeikontrolle geraten. Aber leider hatte ich nichts getrunken und fiel mit Pauken und Trompeten durch!
    So ne Panne..
    Herzlichst
    Ihre Anna :-)

  6. oldman schreibt:

    Ich Marathon?
    Mit KNITZ?
    Natürlich, KNITZ läuft, und ich guck zu.

  7. hmmmm…. ich warte immer noch auf die Szene, die hoffentlich bald in einem James Blond-Film kommt. In der er sie in die Arme nimmt, heftig küsst, ihr die Klamotten vom Leibe reißt, sie auf das Stroh wirft und dann unter Stöhnen haucht: „Aber du weißt… nur geschüttelt, nicht gerührt…“

  8. oldman schreibt:

    Ich bin gerührt.
    Auch wenn’s mich schüttelt, denn :

    Warum, liebe Anna, sehe ich in Ihrem Blog eigentlich
    aus, wie ein gequetschter Popel?

    Ich bin doch nicht gequetscht!

  9. Pingback: Kausch & Friends

  10. Anna Nuehm schreibt:

    Oldman, ich hoffe, Knitz hat gewonnen.
    Sie sehen doch eher wie ein Bazillus aus, finde ich.
    Von daher brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen..
    :-)
    Warum das aber so ist, weiß ich auch nicht!

    Frau Tastatur,
    ist das eine Szene aus „Ein Prontum Porno“? – Bonds Jugendsünden als Strumpfhosenträger kommen ans Tageslicht. Er wird daraufhin von Beate Uhse persönlich erpresst und zum Dreh einer Gebrauchsanweisung für Nylonstrumpfhosen mit Doppelzwickel gezwungen!
    Nach diesem Dreh hat Bond 80 Jahre keinen Sex mehr!
    :-)

  11. Matt schreibt:

    Mich hat vor allem die Stelle mit St. Pauli elektrisiert, aber der Rest auch. Vielleicht könnten Sie noch die Figurennamen aller Bond-Girls der erwähnten Fortsetzungen nachreichen; Sie finden bestimmt was viel Originelleres als „Pussy Galore“ oder „Xenia Onatopp“.

  12. Anna Nuehm schreibt:

    Das könnte ich natürlich. Aber dann bekäme ich reichlich Ärger mit der Spion-Gewerkschaft. Schließlich soll das eine Überraschung für Bond sein…

  13. oldman schreibt:

    … vor meinem Fenster läuft gerade „Ein Schauer Schnee“.

  14. Anna Nuehm schreibt:

    Hier in Aachen läuft heute „Ein Zacken Nebel“. Ganz schön gruselig!

    Und hier ein Ping für Martina, ich hoffe, es geht!
    http://www.martina-kausch.de/index.php?/archives/4138-Ich-haette-da-mal-eine-ganz-unverschaemte-Bitte-an-Euch.html#comments

  15. Ich schau nachher ma‘ nach, ob’s angekommen is‘. Derzeitig bin ich noch auf Abeeeet!

  16. Westpfalz-Johnny schreibt:

    Ich wäre ja dafür, meinen Lieblings-Bösewicht ‚Beisser‘ wieder auf die Leinwand zu bringen. Irgendwie war der mir schon immer sympathisch, liebe Anna.
    (Wo ist eigentlich mein grünes Monster-Symbol hin?)

  17. Anna Nuehm schreibt:

    Martina, hoffe, deine Technik funzt wieder…

    Lieber Johnny, den Beisser mit seinen Stahlzähnen fand ich auch immer sehr toll.
    Keine Ahnung, wo das grüne Monster hin ist. Technik und ich – zwei Welten begegnen sich.
    :-)

  18. FrauvonWelt schreibt:

    Ich fand James Bond schon immer blöd, liebe Anna. Erstens weil der immer da war, wo ich nicht war, zweitens weil der immer schon ne andere Frau hatte, die gar nicht so aussah wie ich, drittens weil selbst wenn es eine Frau gewesen wäre, die so ausgesehen hätte wie ich, ich es ja nicht selbst gewesen wäre. Blöd halt.

    Herzlich und gar nicht getröstet
    Ihre FrauvonWelt

  19. Anna Nuehm schreibt:

    Liebe FrauvonWelt,
    sollte ich im nächsten Leben als Bond wiedergeboren werden, sind Sie mein Bondgirl in allen Fortsetzungen, die es gibt!
    Sie persönlich und nicht etwa jemand, der nur so aussieht wie Sie!
    Und wenn Herr Johnny das möchte, darf er den „Beisser reloaded“ spielen, mit Zähnen aus echtem Tropenholz.

    Herzlich und fast schon wiedergeboren
    Ihre Anna :-)

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s