And now to something completely different..

Aus Rücksicht auf meine zartbesaiteten Leser habe ich diesen Zwischenbeitrag eingeschaltet.
Es wäre ein zu harter Schnitt. Nach heiteren WM-Tagen voller Elfmeterhysterie, eskalierenden Trainern, zerrissenen Anzügen, hämisch lachenden Kraken, Bergen voller weggeschnupftem Andenschnee und glücklos werdenden Glückspullis, weinenden Männern und hyänenhaft lachenden Frauen – harhar, die WM ist endlich vorbei, trag sofort den Müll der letzten acht Wochen runter, oder es knallt! – kehrt wieder der rauhe Alltag ein.
Auch hier geht es ab sofort nicht mehr um Bälle, Bananenflanken und Ballacklose Kapitänsbinden, sondern um die üblichen wichtigen Themen: Ich weiß gar nicht, worüber ich jetzt schreiben soll, verdammte Axt!?
Sex, Lügen, Betrügen, Kartenspielen, schlechte Musik und gute Filme.
Sie haben mein vollstes Mitgefühl.

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Anna N.s unverständlichste but wertvollste Weisheiten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu And now to something completely different..

  1. textorama schreibt:

    Also Sex and Drugs and Rock´n Roll ist doch mal nicht verkehrt. Immer wieder gerne gemolken.

    Milch macht munter.
    Ihr textorama

  2. Anna Nuehm schreibt:

    Die Milch macht’s, genau. Und manchmal auch die Musik, wenn sie gut ist. Sie sagen es.
    Drogen erst mal nicht, die hab ich schon bei Maradona ausgereizt. Ich möchte meine Leser ja nicht zu Tode langweilen… Sie verstehen..

    Ebenfalls munter
    Ihre Anna

  3. Erdge Schoss schreibt:

    Fantastisch, liebe Anna!

    Für Strippoker lass ich alles stehen und liegen!

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  4. Anna Nuehm schreibt:

    Fantastisch, lieber Herr Schoss!
    Und das bei der Hitze. Besser gehts nicht!

    Herzlich
    Ihre Anna

  5. FrauvonWelt schreibt:

    Ich schalt ja seit Jahren nur noch Zwischenbeiträge, liebe Anna, weil mir nichts mehr einfällt. Was macht der Herr Schoss da mit meinem Sessel? Apropos Sessel, liebe Anna, haben Sie gesehen, dass ich jetzt einen habe, ein echtes rosa Plüschdings? Hammer, oder? Wahrscheinlich hab ich irgendwann auch nen Ferrari. Aber mir macht das ja Angst, wenn meine Phantasien Realität werden. Da kann echt noch was auf mich zukommen. Das olle Plüschdings war erst der Anfang, ich spür das ganz deutlich. Den saarländischen Acker, den kann ich fast schon schmecken.

    Herzlich und leicht panisch
    Ihre FrauvonWelt

  6. Anna Nuehm schreibt:

    Liebe FrauvonWelt,
    ich weiß auch nicht, was der Herr Schoss mit Ihrem Sessel da so veranstaltet, unbefugterweise.. ganz schön frech, eigentlich. :-)
    Aber der Sessel ist natürlich wunderwunderschön, von daher kann ich das voll verstehen.
    Sie haben sich den erschrieben? Das ist ja wirklich der Hammer!
    Und mit dem Ferrari klappt das dann bestimmt auch.
    Ich schreib dann mal eine Wunschliste und Sie kümmern sich bitte darum!
    Den saarländischen Acker kann ich auch schmecken, bin heute morgen beim Spazierengehen umgeknickt und schwupps- hab ich ihn geschmeckt!
    Lecker, sag ich Ihnen!

    herzlich und mümmelnd
    Ihre Anna :-)

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s