Mittwoch

Mittwoch war ein Scheidungskind. Er war noch sehr klein, als seine Eltern, die Woche, sich trennten. Darum fühlte er sich auch immer so zerrissen.
„Ich komm einfach nicht drüber weg!“ schluchzte Mittwoch, als er bei seinem Therapeuten auf der Couch lag.
„Erzählen Sie mir mehr davon. Wie fühlen Sie sich?“ tat der Therapeut interessiert, während er Kreuzworträtsel löste, im Internet herum surfte, wild bei Ebay herumsteigerte und eine luxuriöse Kreuzfahrt buchte. Von Mittwochs Geld natürlich. Und:
„Sie sind ein schwieriger Fall. Ihre Therapie wird vermutlich die nächsten 1000 bis 2000 Jahre andauern.“
„Ich fühle mich jetzt schon viel besser. Vielen Dank.“ sagte Mittwoch nach einer tränenreichen Stunde, die ihn 500 Euro gekostet hatte.
„Bis nächste Woche dann“, sagte der Therapeut und reichte Mittwoch die Schachtel mit den Kleenex-Tüchern.

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Zwischendurch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s