Curtain Closed. Last Time. Exit.

Okay, Folks, mit diesem Posting schließe ich endgültig die Pforten.
Ich war lange genug Anna Nuehm, und ich habe keine Lust mehr Anna Nuehm zu sein. Wahrscheinlich bin ich es auch schon länger nicht mehr und habe es nur nicht gemerkt. Anna Nuehm ist wie ein Anzug, der mir nicht mehr passt, hier und da zu eng, an anderen Stellen zu weit, durchlöchert, zu lang, zu kurz, abgenutzt. Ja, es hat sich einfach abgenutzt.
In der Vergangenheit war es hier mal schön, aber das ist schon lange vorbei.
Es bringt nichts, der Vergangenheit hinterher zu weinen, sich nicht auf die Zukunft hin zu bewegen und wie erstarrt in dem Spalt dazwischen in diesem Blog zu kauern, mit weinenden Augen auf „glorreiche Zeiten“, in denen lieb gewonnene Blogger hier kommentierten und täglich zahlreiche Klicks eintrudelten. Tempi passati.
Als erwiesene Expertin im Reiten von toten Pferden kann ich fachmännisch feststellen: Dieses Pferd ist nicht nur mehrmals tot, es ist schon längst vom Winde verweht. Lasst es uns bestatten, die wenigen Krümel, die noch da sind: …
Wenn man zu lange auf die Vergangenheit schaut, verpasst man die Gegenwart, habe ich mir nämlich jetzt gedacht.
Und was dann aus der Zukunft werden soll? Ich habe keine Ahnung.
Sieben Jahre sind genug, hab jetzt nicht so genau nachgezählt, schätze mal sieben. Und ehrlich gesagt, habe ich keinen Plan, wie es weitergehen soll, ob es weitergehen soll, wo und als wer – vielleicht zur Abwechslung mal als ich selbst? – und über welches Thema ich dann schreiben soll? Geständnis: Ich hatte nie ein Thema, BÄMM; das trifft Sie jetzt, oder?
Kein Thema. Sieben Jahre lang. Und keiner hats gemerkt.*hihi

Naja, was solls. Es soll Leute geben, die schon 395 Blogs geführt haben, und die haben das auch alle überlebt. Ist ja nicht jeder so verdammt scheißanhänglich wie ich. Aber selbst ich merke nach Jahren, dass dieses Blog mich traurig macht, zu viel mit meiner sehr unschönen Vergangenheit zu tun hat – bitte alle mal: OOoooooooh, Frau Nuehm! – und, da bin ich jetzt mal ganz pragmatisch: Was traurig macht, kommt weg. Zack.
Sehen Sie mich bitte JETZT vor Ihrem inneren Auge als Chirurgin, übrigens, bevor ich Bloggerin wurde, war ich Obermedizinalrätin, Lektorin, Arzthelferin, Spielerfrau, Zahnarztgattinnenchauffeuse, Latin Loverin in Uru- und Paraguay, Table Dancerin in einem Topless Senioren-Club, Geschäftsführerin in einem Geschäft und auch Werbetexterin in einem Betrieb für Radiowerbung, bei der alle abschalteten, und illuminieren imaginieren Sie bitte eine riesengroße Säge mit rostigen Zacken:
Mit dieser Säge schneide ich mir jetzt mein Bein, äh, mein Blog ab. Denn es ist schon ganz schwarz, es ist einfach alt, verwelkt und hm, unappetitlich. So, ab dafür. Und mit meinem anderen gesunden Bein humpele ich jetzt in den Sonnenuntergang, rechts und links meine beiden kleinen Hunde, die kläffend an mir hochspringen. Wenn Sie sich jetzt ein bisschen auskennen, wissen Sie:
Blogger sind wie Haifische, denen wachsen die Beine immer nach. Also den Haien nicht, die haben keine Beine, sondern Zähne, aber die wachsen halt nach.
Also machen Sie sich keine Sorgen. Unkraut vergeht nicht.
Das gilt aber auch für Sie! Ich danke allen herzlich fürs Lesen, Kommentieren und Folgen!
Tschüss!
:-)
TAFKA (The Artist Formerly Known As) Anna Nuehm
PS:
Zum Abschied etwas wirklich Schönes. Ich wünschte, ich könnte so schreiben, wie diese Musik klingt.

Über Liv Maxx

I love Writing.
Dieser Beitrag wurde unter Anna N.s unverständlichste but wertvollste Weisheiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten zu Curtain Closed. Last Time. Exit.

  1. Chris schreibt:

    Oooh Frau Nuehm! Ich war vor sieben Jahren nicht dabei. Ja, schon auf der Welt, aber eben hier noch nicht in dieser umgestülpten Blase der Universums, schnief…und jetzt ist alles vorbei…heul…
    Aber Frau Nuehm, sogar im Abgang noch Klasse, einbeinig mit zwei kleinen Hunden im Sonnenuntergang verschwinden…schnief…das ist bemerkenswert….heul…heul….heul….
    Kommen Sie zurück, enes Tages, als Sie selbst….heul.. oder etwas anderes…schnief…oder besuchen Sie mal meinen , vor Wochen eingeschlafenen heul, schnief, heul Blog. Oder kommen sie mal in meinem Lieblingscafe vorbei und geben sich durch das Mitführen einer kleinen Nationalfahne zu erkennen, egal welche Nation …schnief…und geben Sie endlich zu, sie sind die Spielerfrau von Hölzenbein …heulheulheul…naja, es wird schon irgendwie weitergehen…schnief…schnief…schnief

  2. Anna Nuehm schreibt:

    Danke, Chrischo, besonders für das Heulen und Schniefen. :-)
    Hat mir gefallen, ich mag es ja immer etwas dramatisch…
    Ich besuche bestimmt deinen Blog oder ich komme mal vorbei und schwenke die Fahne von Uruguay, wo ich mal sehr lange und erfolglos als Kartoffelschnitzerin arbeitete, aber das ist eine andere Geschichte.
    Ja, es geht immer weiter.. ich bin ja jetzt nicht tot oder so… :-)

  3. Westpfalz-Johnny schreibt:

    Falls es Sie Richtung Saarschleife zieht, liebe Anna, sagen Sie Bescheid. Alles Gute.

  4. Anna Nuehm schreibt:

    Lieber Westpfalz-Johnny, das ist jetzt aber sehr goldig von Ihnen! Ich freue mich, Sie zu lesen! Danke, ich bin ganz gerührt! Alles Gute auch für Sie!

  5. Matt schreibt:

    Sie wissen schon, dass Ihr Antrag abschlägig beschieden werden wird, nicht wahr?

  6. Anna Nuehm schreibt:

    Matt, auch tote Pferde wollen endlich einmal bestattet werden. Alles andere ist Nekrophilie oder so…
    Aber schön, dass ich Sie hier zum Schluss noch mal lesen darf. :-)

  7. Matt schreibt:

    Sie haben sich vertippt. Richtig wäre gewesen: Gute Pferde wollen endlich einmal „gesattelt“ werden. Wenn Sie das in diesem Sinne bitte korrigieren wollen.

  8. Anna Nuehm schreibt:

    Tote Pferde zu satteln ist zwar meine geheime Superkraft, aber leider ist der Pferdeleichnam mittlerweile schon in 200.098 Bestandteile zerfallen.
    Eine Schimähre sozusagen. (Der war gut, oder?)

  9. Matt schreibt:

    So gut sogar, dass er mich ehrfurchtsvoll zum Schweigen bringt.
    (Wo kann ich den faven?)

  10. Heiliger Geist schreibt:

    Ritsch Ratsch Radong Bumm Peng (Blitz und Donner begleiten meinen Auftritt, falls sich jemand wundert…)

    Hoppla, jetzt komm ich!

    Anna, mach mal die Augen zu und greif mit einer Hand rüber ins Astral!

    Spürst Du das?
    Es ist ein Zügel!
    Da hängt ein rosarotes Einhorn dran- mit Glitzerzeugs darübergestreut, das ich Dir leihweise überlasse.

    Also Imagination eingeschaltet und rübergezogen zu Dir….

    Und wie damals, als Du mit Sodom und Gomorrah fertig warst, kannste jetzt stilecht in den Sonnenuntergang reiten und musst nicht auf einem Bein hinüber hüpfen…

  11. Anna Nuehm schreibt:

    Hihi, faven… hihi..
    Tsts, wir sind hier doch nicht bei twitter. Aber es freut mich, dass dieser Kalauer Ihre Zustimmung findet. Ich lernte schließlich beim Kalauermeister höchstselbst: bei Ihnen.

  12. Anna Nuehm schreibt:

    Ein rosa Einhorn! Nääää, is das schön! Danke, Heiliger Geist! :-)
    Humpeln auf einem Bein ist nicht nur schwierig, sondern sogar unmöglich.
    Aber jetzt mit meinem rosa Einhorn fliege ich in den Sonnenuntergang.. Horrido…
    galoppelgaloppelhoppeldihüüüüüü.

  13. glumm schreibt:

    und ich hatte mich gerade gefreut, dass es anna nehm noch gibt..

  14. Anna Nuehm schreibt:

    Wow, der Glumm schreibt in meiner alten Wellblechhütte! :-))
    Ich fühle mich echt geehrt und freue mich sehr!
    Alle sieben Jahre sollte man etwas Neues machen. Oder so ähnlich.
    Das versuche ich halt, naja, mehr oder weniger erfolglos. :-)))

  15. scholldraff schreibt:

    Ich vermisse Sie ein wenig.

  16. Anna Nuehm schreibt:

    Danke, ich nehme es mal als Kompliment. :-)
    Ich vermisse das Bloggen auch ein wenig, habe aber immer noch keinen Plan, wie, wo, als wer und ob überhaupt ich wieder bloggen sollte.
    Schöne Grüße! :-)

  17. scholldraff schreibt:

    Mir reicht, wenn ich weiß, dass Sie da sind Frau Nuehm.

  18. Anna Nuehm schreibt:

    Awww, sehr goldig. Natürlich bin ich da. Vergessen Sie bitte nicht, dass ich ein klitzekleiner Internetjunkie bin. Ich wurde schon mit dem Internet im Blut geboren oder so ähnlich. ;-)

  19. Anna Nuehm schreibt:

    Test. Test. Eins, zwo, drei. HallO? Scheißendreck. Es funktioniert.

  20. Matt schreibt:

    Etwas hat überlebt!

  21. Anna Nuehm schreibt:

    „Alien“ hat auch drei Teile. „The Walking Dead“ noch viele mehr!

  22. Matt schreibt:

    Verdammt, dann muss ich die „Alien“-Teile drei und vier wieder aus dem Gedächtnis streichen. Ich dachte, ich hätte sie gesehen, aber Ihr Wort ist für mich Gesetz.

  23. Westpfalz-Johnny schreibt:

    Sollte die Zombie-Apokalypse vom Saarland aus starten, so sagen Sie bitte Bescheid, liebe Anna.

  24. Anna Nuehm schreibt:

    @Matt, äh, vier kann auch sein. Ist nicht sogar Alien Teil fünf in Planung? Frage für einen unwissenden Freund…

    @Westpfalz-Johnny, natürlich erfahren Sie das als Erster, damit Sie rechtzeitig flüchten können. Sie könnten sich uns aber auch anschließen. Dafür müsste ich Sie allerdings ein kleines bisschen aufessen. :-)

    Sie beide: Wie kommt es eigentlich, dass Sie SOFORT bemerken, wenn ich etwas schreibe? Haben Sie eine Sirene an Ihren Pcs? Gibts ja wohl nicht!
    :-)))

  25. Matt schreibt:

    Nun, wenn man jahrelang verzweifelt täglich 377-mal auf Ihr Blog geht, um endlich eines Lebenszeichens gewahr zu werden, ist das natürlich überhaupt kein Ding.

    (Es könnte aber auch am RSS-Reader liegen.)

  26. Anna Nuehm schreibt:

    Ein RSS-Reader? So etwas besitzen Sie?
    Nein, nein, ich nehme lieber die Variante, die Sie als verzweifelt in meinen Blog starrenden Fanboy zeigt. Like! :-)
    Jahrelang ist aber ein bisschen übertrieben… Es waren höchstens 84 Monate…

  27. Matt schreibt:

    Jeder davon kam mir vor wie drei Äonen.

  28. Westpfalz-Johnny schreibt:

    Aufessen, aber bitte nur ein bisschen, liebe Anna. Die Bevölkerung in der Westpfalz schwindet eh schon rapide…

  29. Anna Nuehm schreibt:

    Matt, hach, Sie Schmeichler. Ich suche mal den Taschenrechner… 252 mal 2160… So weit rechnet er gar nicht! *kchkch

    Westpfalz-Johnny, ich esse natürlich nur ein bisschen, sonst wären Sie ja weg. Und für das Aussterben der Pfälzer will ich nicht auch noch verantwortlich gemacht werden!

  30. Auceza schreibt:

    Du hast Dich all‘ die Jahre irgendwie verstellt und warst nicht Du selbst? Eine Rolle?!
    Ich bin entsetzt! :D

    Anna Nuehm ist ein Teil von Dir und wird es auch immer bleiben.
    Du könntest diesen Blog auch umbenennen und umgestalten anstatt komplett neu anzufangen. Aber vielleicht hast Du aktuell keine Lust mehr auf das Bloggen und brauchst eine Pause. Jedenfalls war es bei mir eine Weile lang so.

    Würde mich jedenfalls freuen, wieder etwas von Dir zu lesen, Anna.
    Du bist ein liebenswerter Mensch. Es ist schön, dass es Dich gibt. :-)

  31. Anna Nuehm schreibt:

    Auceza, was für ein wunderschöner – und kluger – Kommentar! Ich danke dir dafür. :-)
    Ich kann mich sehr gut an dich erinnern und habe dich irgendwann nicht mehr im Internet gefunden. Dabei ist dieses „Internet“ an der schmalsten Stelle nur 0,3 Millimeter breit.. Du musst dich also versteckt haben! ;-)

    Hach, es ist so schön von dir zu lesen. *schneuf..
    Liebe Grüße
    Anna :-)

  32. Crischo schreibt:

    Mensch, hier kann man ja immer noch lustige Kommentare schreiben. Also das ist doch super. Wozu braucht man schon neue Blogartikel, wenn man sich in den Kommentarspalten austoben kann?
    Bei IKEA gibt’s neuerdings dreibeinige Nierentische. Ich dachte das sollte man mal erwähnen….mehr fällt mir jetzt aber auch nicht ein….

  33. Anna Nuehm schreibt:

    Genau. Das ist eine unendliche Kommentarspalte, die nahtlos in eine Parallelwelt übergeht, von der aus man sich beim Schreiben selbst betrachten kann. Natürlich vor zehn bis zwanzig Jahren.
    Daraus entsteht dann eine Art Verzweiflung, da man versucht mit seinem vergangenen Ich in Kontakt zu treten, um es vor schlimmen Konsequenzen zu warnen.
    „Naiiiiiiiiiiin, schreib das niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiicht!“
    Oops, zu spät.

    Eine Niere mit drei Beinen? Pah, so was gibts doch gar nicht. Wenn, dann nur auf dem Mars.
    Anna, mit zwei Beinen, okay, zwei einviertel

  34. Crischo schreibt:

    Ja, schon nicht schlecht irgendwie…funktioniert aber nicht!

    …denn irgendwann wird man Jahre brauchen, um an das Ende der Kommentarliste zu scrollen…
    ….und irgendwann später wird man, bevor man ans Ende der Kommentarliste gescrollt ist, gestorben sein….

    …ein fürchterlicher Gedanke…
    …scrollend sterben…..sterbend scrollen…

    Ist das dein Plan also?

  35. Anna Nuehm schreibt:

    Ha, „Irgendwann“ – bis dahin gibt es eine neue Technologie, die uns das Lesen von fünf Millionen Kommentaren in 0,3 Nanosekunden ermöglicht. Also wenn man langsam ist…
    Scrollend sterben, scterbend schrollen, scherbend schrollen – tja, irgendwann sind wir alle eh mal tot! Ist doch egal, was die Todesursache ist!
    Gibt schlimmere als durch scrollen oder screbern. :-D

    Hm, wenn ich einen Plan hätte, wäre er chaotisch und unfunktionabel. Entscheide du, ob das ein guter Plan ist. *diplomatischer Blick
    :-)

  36. Crischo schreibt:

    Oh! Es jährt sich bald zum zweiten mal…am 17. Juni ist es soweit der Anna-Nuehm-Blogende-Gedenktag :-( schnief…

  37. Anna Nuehm schreibt:

    Jo, Wahnsinn, demnächst zwei Jahre!!
    hmhmhm…
    Das schockiert mich gerade selbst! :-/

  38. Crischo schreibt:

    Habe eben mal diesen Blog aufgerufen und eine zum Stethoskop umgebaute (leere) Mandarinendose an den Monitor gehalten. Good news! Ich habe deutlich einen, wenn auch schwachen, Pulsschlag vernommen! Es lebt noch!!

  39. Anna Nuehm schreibt:

    Ja, dieses Blog ist ein bisschen wie das Alienmonster aus dem gleichnamigen
    Film. Das ist auch nicht totzukriegen. :-)

Let it flow ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s